Donnerstag, 01. September 2016, 14:25 Uhr
Wahlprüfsteine

Wahlprüfsteine für Kommunalwahlen in Niedersachsen

725
1
 

Am 11. September 2016 stehen Kommunalwahlen in Niedersachsen und auch in Oldenburg an. Viele aktuelle Themen stehen bei der Politik auf der Tagesordnung, die auch unsere Mitglieder und Eigentümer von Immobilien interessieren und betreffen.

Oldenburg-Zentrum Der VERBAND WOHNEIGENTUM, Kreisgruppe Oldenburg-Ammerland

www.oldenburg-ammerland.imvwe.de fragte daher bei allen Parteien in Oldenburg an und bat um eine Stellungnahme folgender Themen:

Themenfeld Wohnen

 

  1. Wie soll durch Verdichtung oder durch Neubaugebiete Wohnraum für Familien geschaffen werden?
  2. Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um bei Verdichtung in Einfamilienhaussiedlungen das Erscheinungsbild zu erhalten?
  3. Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um generationsübergreifendes Wohnen zu ermöglichen?
  4. Wenn kommunale Erbaugrundstücke vorhanden sind, wie sollen in Zukunft Erbbauzinsen vereinbart und angepasst werden?
Themenfeld Energie

  1.  Wie sehen Sie die dezentrale Energieversorgung aus regenerativen Quellen im Gegensatz zur zentralen Versorgung?
  2. Wie stehen Sie zu Förderprogrammen der Kommunen für die energetische Modernisierung von Einfamilienhäusern? Sind zusätzlich Zuschüsse einzuführen?
  3. Wie stehen Sie zu Konfliktfeldern im ländlichen Raum, insbesondere der Energieerzeugung in Nachbarschaft zur Wohnbebauung (Stichwort Emissionen, Monokulturen/ „Vermaisung“ von landwirtschaftlichen Flächen etc.

Themenfeld Demografie

  1.  Wie unterstützen und verbessern Sie die Mobilität älterer Menschen, die im Wohneigentum leben?
  2. Welche Förder- und/oder Modernisierungsmaßnahmen erachten Sie für notwendig, um das selbstgenutzte Eigenheim an den demografischen Wandel anzupassen?
  3. Wie wird Ihre Kommune das selbstbestimmte Wohnen – auch für Menschen mit Behinderung – fördern  und begleiten?
Themenfeld Infrastruktur

  1. Die Straßenausbaubeiträge in Niedersachsen sind nicht einheitlich geregelt. Sie werden in der aktuellen Form oft als ungerecht angesehen. Wie werden Sie die Unterhaltung und Sanierung der kommunalen Straßen in Zukunft gestalten und finanzieren?
  2. Wie stellen Sie sicher, dass alle Bürgerinnen und Bürger der Kommune (Eigentümer und Mieter) diesen Beitrag gemeinsam leisten?
  3. Die Breitbandversorgung ist in vielen Kommunen noch ungenügend. Wie gewährleisten Sie kurzfristig die Breitbandverbindung in Ihrer Kommune?
  4. Immer häufiger haben die Menschen nur die Möglichkeit, sich in Zentren außerhalb des persönlichen Wohnumfeldes mit dem täglichen Bedarf zu versorgen. Welche Maßnahmen im Rahmen der Quartierentwicklung ergreifen Sie, um diesem Trend entgegenzuwirken?
 
Die Antworten der Parteien zu allen Fragen erhalten Sie auf unserer Homepage:

www.oldenburg-ammerland.imvwe.de

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor