Donnerstag, 03. Februar 2022, 11:57 Uhr
Basketball / Sport / Landesliga

Für die Blue Fire Lions gekämpft wie ein Löwe

945
0
 
Artikel von

Patrick Debelts legt Abteilungsleitung in neue Hände

Oldenburg / Ofenerdiek Patrick Debelts beendet nach mehr als fünf Jahren sein Engagement als Abteilungsleiter der Blue Fire Lions. Debelts der sich zunächst als Jungend- und dann als Co-Trainer verdient gemacht hatte, führte die „Basketballsparte“ 2019 aus der Turnabteilung des SV Ofenerdiek heraus und machte sich für die Gründung einer eigenen Abteilung im Verein stark.

Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Michael Haenicke, Teammanager Patrick Voigt und den Trainern der Abteilung hatte Debelts in seiner Zeit als Abteilungsleiter dafür gesorgt, dass die Basketballabteilung stetig gewachsen ist und heute aus drei Herrenmannschaften und zwei Jugendteams besteht. Auch die Verpflichtung von Headcoach Malte Scheper und Teammanager Patrick Voigt, die zu einer professionalisierten Betreuung des Landesligateams führten, fällt in die Ägide des scheidenden Abteilungsleiters.

Doch Ende Januar soll nun auf Wunsch von Debelts Schluss mit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Hauptverantwortlicher der ofenerdieker Basketballer sein. „Nach fünf Jahren ist es nun an der Zeit, Abschied zu nehmen. Ich habe sehr gerne die Abteilung geleitet und versucht, sie immer weiter voranzubringen“, erklärt Debelts seinen Rücktritt und ergänzt: „Mit dem gesamten Leitungsteam haben wir in den vergangenen Jahren großartiges geleistet. Ich bedanke mich für die gemeinsame Zeit. Allerdings bin ich auch froh, die nun neu gewonnene Freizeit nutzen zu können.“

Ein Nachfolger für den nun vakanten Posten des Abteilungsleiters soll auf einer Abteilungsversammlung im Februar gewählt werden. „Es wird sicher nicht leicht werden, die Lücke zu schließen, die Patrick Debelts hinterlassen wird. Immerhin hat er den Basketball in Ofenerdiek mit seiner Leidenschaft und seiner Erfahrung über viele Jahre stark geprägt und immer weiterentwickelt. Sein Nachfolger wird große Fußstapfen vorfinden“, sind sich die Spieler und Trainer aller Teams einig. „Wir lassen Patrick nun ungern gehen, müssen seine Entscheidung aber respektieren. Die Blue Fire Lions wären ohne ihn heute sicher nicht dort, wo sie jetzt sind. Er wird immer ein Teil der Blue Fire Lions sein“, fügt Teammanager Patrick Voigt hinzu. Der 40-jährige bleibt den Blue Fire Lions, genauso wie der stellvertretende Abteilungsleiter Haenicke und der gesamte Trainerstab erhalten und wird dem Nachfolger von Debelts tatkräftig zur Seite stehen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor