Samstag, 24. August 2019, 15:57 Uhr
Hockey

GVO A-Mädchen verlieren gegen den BHC mit 1:9 (1:2)

201
0
 
Artikel von

Tolle erste Halbzeit. Am Ende deutliche Niederlage.

Oldenburg Die GVO A-Mädchen haben sich gegen den Bremer HC teuer verkauft.

Gegen den dritten der letztjährigen deutschen Meisterschaft mit einem Torverhältnis von 29:0 in vier Spielen, konnten die Osternburgerinnen zur Halbzeit ein knappes 1:2 halten und trafen durch Bruns sogar zum zwischenzeitlichen 1:1 (12.)

Das war gleichzeitig das erste Gegentor der Bremer.
In der 25. Minute hielt die starke Torfrau zusätzlich zu ihren tollen Paraden sogar noch einen 7 Meter und brachte den Bremer HC schier zur Verzweiflung.

Die GVO Mädchen , die ausschließlich mit dem jüngeren Jahrgang spielten, war technisch und taktisch zwar unterlegen aber kämpfte unermüdlich um jeden Ball.
Oldenburg versuchte Nadelstiche zu setzen und war in einigen Situationen richtig gefährlich.
Beim Stand von 1:3  lief Fenski allen davon, schob den Ball aber leider am Tor vorbei. 
Ein abgefangener Abschlag der Bremer konnte auch nicht in etwas zählbares umgemünzt werden.

In der Folgezeit drückten die ambitionierten Bremer den GVO immer tiefer in die eigene Hälfte und schoss zwangsläufig auch die Tore.
Einige waren schlecht verteidigt andere Tore waren einfach gut herausgespielt zudem verlor der GVO recht schnell bei eigenen Ballbesitz den Ball bei einem sehr starken Pressing der Bremer.

Letztendlich war es ein verdienter Sieg des BHC, es bleibt die Freude des eigenen erzielten Tores.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor