Sonntag, 27. November 2016, 10:56 Uhr
Hockey

Hockeymädchen der U10 vom GVO starten in die Saison

576
0
 
Artikel von

Durchwachsener Start der Mannschaften

Oldenburg Die U10-Mädchen (MäC) des GVO starten im Pokal und in der Meisterschaft.

Die Pokalmannschaft spielte gegen den BHC2 und verkaufte sich recht teuer gegen den Nachwuchs des Deutschen Jugendmeisters.
Nach gutem Start lagen die Mädchen zwar mit 0:3 hinten aber in der Schlussphase drehte der GVO auf.
Kiera Fenski mit einem Penalty und Eva Lagrutta konnten den 2:3 Anschluss herstellen. In der letzen Minute gab es eine gute Chance zum Ausgleich, die nicht genutzt wurde. Im Gegenzug bekam der BHC einen Penalty zugesprochen, den sie zum 2:4 Endstand nutzen.

Im zweiten Spiel gab es gegen den Hanseatischen HC eine unglückliche Niederlage. Der GVO verlor mit 1:2.
Nach einem 0:0 zur Pause, fielen die Tore in hälfte zwei. Louisa Homes glich, nach Vorlage von Kiera Fenksi und einem schönen Spielzug über die rechte Seite, zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. In der Folge ließen die Mädchen eine Reihe an guten Chancen aus. Kurz vor Schluss kam der HHC zum 2:1 Siegtreffer.

Die Meisterrunde begann erfolgreich für die GVO-Mädchen in Bremen Huchting. Erster Gegner war der CzV Bremen. Oldenburg begann gut und setze den CzV gleich unter Druck. Oldenburg erspielte sich viele Chancen, konnte aber erst nach einem vergebenen Penalty in Führung gehen. Hannah Krebber schob im Nachsetzen eine Vorlage von Paula Oltmanns zum 1:0 ein. Paula erhöhte mit einem Penalty zur 2:0 Pausenführung.
Emma Fey erhöhte in Hälfte zwei mit einem Doppelschlag zum 4:0 Endstand. In der Endphase hatte Helene Watermann die noch die Chance zu erhöhen, scheiterte aber an einer gutern Bremer Keeperin. Mit einer guten Abwehrleistung durch Jette Winter, Louisa Homes, Nele Schlitter und Jytte Lundehn wurde Keeperin Hannah Ebbers überhaupt nicht geprüft.
 
Im zweiten Spiel ging es gegen den Bremer HC. Der Bremer HC spielte, mit einer für Hockeyjugendmannschaften, eigentlich ungewöhnlichen Manndeckung und stellte den GVO vor neue kleine Probleme. Die Führung von Paula Oltmanns glichen die Bremerinnen mit einem Penalty zum 1:1 Pausenstand aus.

In der Pause wurde diese taktische Variante besprochen.
Die Mädchen setzten die neue taktische Vorgabe nach dem Wechsel gut um und konnten sich einige Chancen erspielen, die durch Paula und Hannah K. nach guter Vorarbeit von Jytte Lundehn zu einer beruhigenden 3:1 Führung umgemünzt werden konnten. 

Die nächsten Gegner sind im Januar der HC Delmenhorst und der HC Horn, die jeweils mit einem Sieg und einem Untentschieden gestartet sind.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor