Montag, 07. Mai 2018, 08:40 Uhr
Jubiläum

10 Jahre Airborne-Fit

464
0
 

Oldenburg / Westerstede / Oldenburg-Zentrum 10 Jahre Airborne-Fit

„Hätte mir vor einem Jahrzehnt jemand gesagt, dass wir einmal das zehnjährige Bestehen meiner kleinen Sportgruppe feiern werden … dann hätte ich es womöglich nicht unterschrieben!“, so der Gründer und Leiter der Oldenburger Sportgruppe „Airborne-Fit“, Thorsten K..

Alles hat im Frühjahr 2008, eher durch Zufall, begonnen. Von einem ehemaligen Nachbarn auf seine körperlichen Aktivität angesprochen, welche sich von der Übungszusammensetzung her markant von anderen Sportarten unterschied, wurde dieser Nachbar zu einem gemeinsamen Training eingeladen. Trotz der erlebten Strapazen & Qualen war er sehr von dieser körperlichen Ertüchtigung angetan und motivierte dies doch mal für andere anzubieten.

Der Gedanke war dem Sportler aus Überzeugung nicht unsympathisch, da er als ehemaliger Leichtathlet selbst Trainingsgruppen geleitet hat, als Soldat bei der Bundeswehr für die Sportausbildung seines Zuges zuständig war und zuletzt als ausgebildeter Fitnesstrainer Menschen motivierte, sich selbst etwas Gutes zu tun.

Schnell fanden sich eine handvoll Männer, die gerne ein effektives und abwechslungsreiches Training an der frischen Luft erleben wollten. Das allererste dieser Art fand am Mittwoch, den 07. Mai 2008, auf dem Sportplatz der Universität Oldenburg statt.

Seit damals sind weitere Trainingsorte dazugekommen, wo im Rotationsverfahren abwechselnd trainiert wird, um einerseits abwechslungsreich und anderseits die Trainingsschwerpunkt optimal verändern zu können.

Der Trainer ist kein „Spielertrainer“. Heißt, er trainiert nicht aktiv mit, sondern setzt seine Schwerpunkte im Training auf das vormachen, motivieren, beobachten und korrigieren.

Heute bringen sich sieben Sportler aktiv im Trainingsgeschehen der Sportgruppe ein. Von Anfang 30 bis über 50 verteilen sich die vier Frauen und drei Männer vom Alter her.

Der Leistungsstand ist dem „Coach“, wie er von seinen Sportlern auch gerne genannt wird, ziemlich egal. „Wichtig ist die Bereitschaft und der Wille sich im Training zu quälen! Hier wird keinem etwas geschenkt. Jeder Leistungsstand kann sich steigern. Mir ist der blutige Anfänger, der keinen Klimmzug hin bekommt, aber bereit ist, alles zu geben, um irgendwann mal einen zu schaffen, um ein vielfaches lieber, als ein fitter Sportler, der sich auf seinen Lorbeeren ausruht und sich im Training nicht auch mal an die eigene Grenze bringen möchte.“.

Die Mitglieder dieser Sportgruppe sind keine Schönwettersportler, sondern sind bereit, sich jeden Mittwoch draußen „weg zu sprengen“. Egal ob es kühl, nass, windig, oder heiß ist, sie kämpfen sich jede Woche tapfer durch zwei Stunden Training der etwas anderen Art, wie ein Sportler diese Übungszusammensetzung einst genannt hat.

Neben diesem Mittwochstraining treffen sie sich auch einmal im Jahr zu einem Sportbiwak in Cuxhaven-Sahlenburg, um neben dem täglichen zweimaligen Training auch den Teamgeist beim abendlichen, gemütlichen Grillen zu kräftigen.

Am heutigen 10. Geburtstag freuen sich die sieben Sportler und ihr Trainer sehr über das Jubiläum von „Airborne-Fit“ und schauen voller Vorfreude auf die hauseigene Sportveranstaltung „A-F`10“, die am  24. Juni zum dritten Mal stattfindet.

Mehr über Airborne-Fit unter: www.airborne-fit.com

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor