Mittwoch, 04. November 2015, 17:59 Uhr
Kickboxen / Meisterschaften / Verein für Traditionellen Budosport

Niedersachsen Cup 2015 in Wolfsburg

2194
0
 
Artikel von

Joelle Kannapin und Amjad Trablsi siegen im Leichtkontakt durch technischen k.o.

Oldenburg Das siebenköpfige Kickboxteam des VTB startete in den Kategorien Sem-, Leicht- und Vollkontakt beim Niedersachsen Cup in Wolfsburg. Trainerin und Coach Heidi begleitete die Kämpferinnen und Kämpfer, die bei dem Turnier, das zwar klein, aber in einigen Klassen mit Kaderathleten besetzt war, zum Teil ihr Debüt gaben.
 
„Wir dürfen heute gewinnen!“ Mit der eher ungewöhnlichen Formulierung nahm Amjad vor Turnierbeginn seinen späteren Sieg vorweg und drückte damit aus, mit welcher Einstellung er in den Kampf ging. Der 26-jährige Amjad Trablsi trainiert seit vier Monaten bei Heidi Hartmann in Oldenburg und trat zum ersten Mal auf einem Kickboxturnier an. Er freute sich auf seine ersten Kämpfe und siegte souverän gegen Aaron Leila im Halbfinalkampf als auch gegen Feifert Kirill, beide vom TSV Timmerlah, in der Klasse – 89 kg der Herren. Amjad gewann im Finale sogar durch technischen k.o., da der Gegner aufgrund von Trefferwirkungen nicht mehr weiterkämpfen konnte.

Die 17-jährige Joelle Kannapin ist bereits seit vielen Jahren Wettkämpferin, konnte aber ebenfalls eine neue Erfahrung machen: sie erhielt kurzfristig einen Kampf im Vollkontakt gegen die amtierende Deutsche Meisterin im Boxen und Kickboxen Sandra Peczkowski vom AKBC Wolfsburg. Gegen diese konnte sich Joelle zwar im Ring nicht dursetzen, aber in der Kategorie Leichtkontakt zeigte sie einen beherzten Kampf gegen Lisa-Marie Henning aus Timmerlah. Nachdem Joelle am Ende der ersten Runde nach Punkten zurücklag, setzte diese die Tipps von Coach Heidi in der zweiten Runde um und machte so viel Druck, dass Henning mehrmals die Kampffläche verlassen musste und kurz vor Schluss aufgab. Somit gewann auch Joelle durch einen technischen k.o.!

Auch alle anderen weiteren Kämpferinnen und Kämpfer zeigten einen ausgesprochen guten Kampfgeist. Insbesondere die 16-jährige Fiona Wohlers, die zwar schon länger im VTB traditionelles Taekwon-Do betreibt, aber erst seit letztem Jahr auch verstärkt Kickboxkämpfe bestreitet, beeindruckte durch ihre Willenskraft. Im Semi- und im Leichtkontakt errang sie jeweils einen 2. Platz. Im Semikontakt unterlag sie im Finale nach Verlängerung mit nur einem Punkt unterschied gegen Charleen Horoba aus Timmerlah. Im Leichtkontakt gewann sie das Halbfinale mit 3:0 gegen Stephanie Hagelgans vom AKBT Munster und verlor leider im Finale gegen Nicole Stark, amtierende Deutsche Meisterin, vom AKBC Wolfsburg.

Die beiden 20-jährigen Ismael Ismael und Parwez Aslami mussten sich – ebenfalls als Newcomer im Kickboxen – bereits im Ring in der Kategorie Vollkontakt behaupten. Parwez startete in der Kategorie Herren – 63,5 kg und konnte sich leider gegen Nicolas Piekarski vom AKBC Wolfsburg nicht durchsetzen. Er errang somit den 2. Platz. Wie auch Parwez hatte Ismael im Finale einen Gegner, der schon mehrere Jahre im Kickboxen aktiv ist. Auch Alexander Hein, AKBT Munster, konnte sich durch seine Erfahrung einen knappen Punktevorsprung herausarbeiten, sodass es am Ende für Ismael der 2. Platz wurde.

Eva-Maria Sündermann hatte leider in ihren favorisierten Kategorien Leicht- und Vollkontakt-Kickboxen keine Gegnerinnen, sodass sie im Semikontakt/Pointfight gegen Lisa-Marie Henning antrat. Ähnlich wie bei Fionas Kampf im Semikontakt wurde um jeden Punkt hart gekämpft und die beiden lagen immer nur einen Punkt weit auseinander. Mit dem Ende der Kampfzeit gaben die Kampfrichter Lisa-Marie den letzten Punkt, der ihr zum Sieg verhalf. Aber auch mit der Silbermedaille konnte Eva-Maria mit ihrem guten Kampf zufrieden sein.

Der 18-jährige Hamsah Fakhro kämpfte in der Gruppe der Junioren 16-18 Jahre, - 69 kg, im Halbfinale gegen Marc Santelmann von der Budo-Kampfsport-Akademie Hamburg. Obwohl Hamsah der bessere und stärkere Kämpfer war, verlor er diese Begegnung. Wegen zur harten Kontakts hatte der Kampfrichter ihm zuvor Minuspunkte gegeben, sodass der Punktestand am Ende zugunsten von Santelmann ausfiel. Mit dem Ausgang dieses Kampfes war klar: im nächsten Turnier wird Vollkontakt gekämpft!

Am frühen Nachmittag endete das Turnier in Wolfsburg, das neben vielen wertvollen Erfahrungen auch zahlreiche Erfolge brachte. Im Februar 2016 stehen dann die Niedersachsenmeisterschaften in Goslar an, die als Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften die VTB-Kickboxer hoffentlich wieder einen Schritt weiter bringen.


Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft