Freitag, 15. Mai 2015, 15:28 Uhr
Leichtathletik Jugend trainiert für Olympia

Tolle Erfolge bei „Jugend trainiert für Olympia“: Vier Oldenburger Schulteams für Bezirksentscheid qualifiziert

1346
0
 

"Jugend trainiert für Olympia" bietet Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten, bereits im schulischen Rahmen Wettkampferfahrung zu sammeln. Am 12. Mai nutzten zahlreiche Schulteams aus Oldenburg, Ahlhorn und Wildeshausen diese Möglichkeit beim Leichtathletik-Wettstreit im Oldenburger Marschwegstadion.

Oldenburg

Am Kreisgruppenentscheid „Jugend trainiert für Olympia“, dem Wettbewerb für Schulen, nahmen in der Sportart „Leichtathletik“ in diesem Jahr insgesamt 14 Schulmannschaften aus Oldenburg-Stadt und dem Landkreis Oldenburg teil. Die Paulusschule, die IGS Kreyenbrück, das Neue Gymnasium sowie die Cäcilienschule hatten Schüler- und Schülerinnen-Teams nominiert und stellten sich in den verschiedenen Disziplinen im Mannschaftswettstreit den Schulen aus Ahlhorn und Wildeshausen. Ausgetragen wurde der gut organisierte Entscheid, der durch eine Helferklasse von der Liebfrauenschule unterstützt wurde, im Oldenburger Marschwegstadion.




Dabei konnten sich die Mädchen des Neuen Gymnasiums nach den Disziplinen 100m, 800m, Weit- und Hochsprung, Speerwurf, Kugelstoßen und 4 x 100m Staffellauf ganz oben auf dem Siegerpodest der Wettkampfklasse II (Jg. 1998-2001) platzieren. Die Schülerinnen aus der 9. Klasse siegten mit einem überlegenen Vorsprung vor der Liebfrauenschule und der IGS Kreyenbrück. Für die wertvollsten Resultate des Teams sorgte die 15jährige Kathrin Walter, die mit ihrer Hochsprungleistung von 1,64m und der Kugelstoßweite von 11,91m am meisten Punkte sammelte. Nele Wiemhoff (NGO) lief die schnellste Zeit bei den Schülerinnen über 100m in 13,88 sec., Luisa Levold erzielte das beste Ergebnis im 800m Lauf in 2:45,09 min.




In der Wettkampfgruppe III der etwas jüngeren Mädchen (Jg. 2000-2003) gab es ein sehr spannendes Duell zwischen der Cäcilienschule und der Paulusschule, welches die Schülerinnen der Cäcilienschule mit nur 18 Punkten Vorsprung ganz knapp für sich entschieden. Hier überzeugten insbesondere Emilia Reck (Cäci) über 75m in 10,60 sec., im Ballwurf Johanna Kraushaar (Cäci / 41m) und Rilana Heidorn (Paulusschule / 38,5m) sowie Jule Stelter (Paulusschule) im Weitsprung mit 4,41m.




In der Wettkampfklasse II der Jungen konnte sich die Realschule Wildeshausen über einen Sieg vor dem Neuen Gymnasium, der IGS Kreyenbrück und dem Dietrich-Bonhoeffer Gymnasium Ahlhorn freuen. Aus Oldenburger Sicht gefielen die Sprintleistungen über 100m von Calvin Asare (IGS / 12,09 sec.) und Jan Gutzeit (NGO / 12,16 sec.). Im Weitsprungwettbewerb gab es durch Jasper Minten (NGO / 5,21m), Jan Gutzeit (NGO / 5,17m), Salam Mosani (IGS / 5,13m) sowie Ansam Mosani (IGS / 5,12m) gleich 4 Schüler mit Weiten über der 5-Meter-Marke. In den Wurfdisziplinen dominierte Florian Pelzer (NGO) mit 12,42m im Kugelstoßen und 43,20m im Speerwurf.




Über sich hinaus wuchsen die Jungen der Wettkampfklasse III (Jg. 2000-2003) der Paulusschule. Sie überzeugten durch eine geschlossen gute Mannschaftsleistung in allen Disziplinen mit einem überlegenen Vorsprung von über 400 Punkten vor der Realschule Wildeshausen. Im Team beeindruckten vor allem Sören Harms im Hochsprung mit übersprungen 1,70m,  Florian Strampp über 75m in 10,07 sec.,  Sven Lameyer über 800m in 2:20,93 min sowie Joost Sanders mit 61m im Ballwurf.  Glück  hatten die Jungen der Paulusschule in der Wettkampfklasse IV (Jg. 2002-2005). Sie konnten den Wettkampf mehr als Training sehen, da sie sind mangels Konkurrenz bereits für den Bezirksentscheid qualifiziert sind.


Lehrerin Sabine Kretschmann, die den Entscheid federführend organisiert hatte, resümiert zufrieden: „Wir haben tolle Leistungen gesehen, vor allem auch von Schülerinnen und Schülern, die bisher noch keine Erfahrungen mit leichtathletischen Disziplinen hatten. Sommerliche Temperaturen sowie eine nette Stimmung innerhalb der Schulteams trugen zu einem rundum gelungenen Sportfest bei.“  Für den Bezirksentscheid am 17. Juni in Wilhelmshaven haben sich  je eine Mädchenmannschaft der Cäcilienschule und des Neuen Gymnasiums sowie zwei Jungenmannschaften der Paulusschule qualifiziert.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin