Montag, 10. Oktober 2016, 20:23 Uhr
Polizeisportverein Oldenburg e.V

Bronze für Celina Brötje beim WorldCup U 15 auf Zypern

619
0
 

Das der Polizei SV Oldenburg nicht nur im Erwachsenenbereich international erfolgreich ist, bewiesen Celina Brötje und Dominik Erfort, die beim WorldCup der U15 im Ju-Jutsu auf Zypern starten durften. (Quelle:Verena Rücker;Bilder: Frank Brötje)

Oldenburg-Zentrum Das der Polizei SV Oldenburg nicht nur im Erwachsenenbereich international erfolgreich ist, bewiesen Celina Brötje und Dominik Erfort, die beim WorldCup der U15 im Ju-Jutsu auf Zypern starten durften.

Celina Brötje (-57kg), die sich durch ihren Deutschen Vizemeistertitel ebenso wie Dominik Erfort (-55kg) mit seiner Bronzemedaille für eine Sichtung in Würzburg beim Bundestrainer qualifizierten, konnten diesen von sich überzeugen und durften somit auf dem international höchsten Turnier ihrer Altersklasse für Deutschland starten. Durch intensives Training in verschiedensten Kampfsportarten, wie beispielsweise Judo, Karate oder dem Brazilian Jiu-Jitsu, trainierten beide Kinder fast täglich im Verein, selbst in den Sommerferien. Auch das Training mit dem niedersächsischen Landeskader, welches in Hannover im Olympiastützpunkt stattfand, unterstützte beide Sportler in ihrer intensiven Vorbereitung auf diesem Weg.

Am Wettkampftag durfte Dominik Erfort in Larnaca zuerst an den Start gehen und traf gleich in seinem ersten Kampf auf den Gastgeber Zypern, gegen den es am Ende der Kampfzeit ein Gleichstand von 10:10 gab. Durch die Unterbewertungen entschieden die Kampfrichter jedoch für den Kontrahenten, so dass Erfort in die Trostrunde rutschte. Im anschließenden Kampf gegen Bosnien-Herzegowina wurde er jedoch aufgrund einer nicht sauber ausgeführten Technik disqualifiziert und schied aus dem Wettbewerb aus.

Celina Brötje konnte in ihrem ersten Match gegen Zypern Katerina Stavrou klar dominieren und gewann ihren ersten Kampf 9:6. Unter den insgesamt neun Kämpfern in ihrer Klasse ging das nächste Los gegen Griechenland. Gegen die sehr gut aufgestellte Joanna Efthimiou musste sich Brötje mit 6:16 und einer Niederlage in das Viertelfinale verabschieden und traf dort auf ihre bayrische Freundin Michelle Dietrich, gegen die sie in der Vergangenheit bereits mehrfach antreten musste. In einem packenden deutschen Duell gewann die Oldenburgerin am Ende mit 10:7 und durfte sich mit Bronze über eine der insgesamt drei Deutschen Medaillen freuen. Bundestrainer Roland Köhler war mit der gezeigten Leistung der niedersächsischen Athleten sehr zufrieden, aber auch die zu Hause gebliebene Trainerin Verena Rücker war stolz auf ihre beiden Schützlinge: ,,Es gab keine Trainingseinheit, die die beiden nicht mitgenommen haben. Sie haben jedes zusätzliche sportliche Angebot von mir mit viel Ehrgeiz angepackt und durften mit ihrer Teilnahme am WorldCup ein sicherlich einmaliges Erlebnis in ihrer sportlichen Laufbahn mitnehmen." Beide Sportler werden ab nächstem Jahr in einer höheren Altersklasse starten und haben die U15 mit diesem Highlight hinter sich gelassen.

(Quelle:Verena Rücker;Bilder: Frank Brötje)

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor