Sonntag, 10. November 2019, 11:24 Uhr
Polizeisportverein Oldenburg

2x Gold und 2x Silber beim 15.Robben Cup 2019

204
0
 
Artikel von

Oldenburg-Zentrum Am 02. und 03.11.2019 nahmen die Judoka des Polizei Sportverein Oldenburg beim 15. Robben Cup in Norden teil. Mit ca. 200 Teilnehmern sind etwas weniger gekommen, als noch im vorherigen Jahr, aber das Niveau war auch durch die teilnehmenden niederländischen Gäste wieder hoch.

Am Samstag startete Mischa Engel in der Altersklasse U21 im Poolsystem bis 81 Kilogramm. Nick Köppen von den Rot-Weiß Judo-Tiger aus Visbek war sein erster Gegner. Mit zwei Würfen, den Seoi-nage (Schulterwurf) und Ko-uchi-gari (kleine Innensichel) konnte er jeweils punkten und gewann vorzeitig. Anschließend fehlte ihm nach seiner kaum abgeklungenen Erkältung die nötige Kondition um gegen Konstantin Gusev aus Bremen zu bestehen, der in Top Form alle Begegnungen für sich entscheiden konnte. Im Kampf drei traf Engel auf Tobias Boxberger vom TSG Hatten/Sandkrug. Eine Fußtechnik brachte Boxberger auf die Matte und Engel beendete diesen Kampf mit einem Haltegriff. Die Kondition war raus und so konnte sich Engel auch gehen Bennet Strenge aus Visbek nicht durchsetzen. Die beiden Visbeker und Mischa Engel standen am Ende mit je zwei Siegen gemeinsam auf Platz 2. Stichkämpfe musste nun die Rangfolge entscheiden. Engel traf noch einmal auf Nick Köppen und konnte auch diese Begegnung, dieses mal mit einem O-goshi (großer Hüftwurf) für sich entscheiden und somit die silberne Medaille für sich sichern.

Am Sonntag ging es weiter mit der Altersklasse U14. Hier machte Ole Kiphardt im Pool -32 kg den Anfang. Im ersten Kampf gegen Mika Kral von den Judo-Tiger Visbek setzte Ole nach einem Stand-Boden Übergang einen Leisten-Streckhebel an und Gewann diesen. Im zweiten Kampf gegen Rachim Salamov vom TV Meppen erhielt Ole nach ca. 2min ein Wazari (zweithöchste Wertung) für einen Haltegriff. Durch sein cleveres Kampfverhalten reichte diese Wertung aus um den Sieg in dieser Gewichtsklasse mit nach Oldenburg zu nehmen.

Dann ging es mit Paolo Engel im Pool -45,9 Kg weiter. Gleich im ersten Kampf traf Paolo auf den späteren Poolsieger Tijs Kubbenga von der Judoschool Veendam aus den Niederlanden. Ein tief angesetzter Seionage mit Ippon (höchste Wertung) brachte Tijs den Sieg und Paolo die einzige Niederlage. Mit Siegen gegen Aldaher Mehdi vom Judo Team Wildeshausen bekam Paolo einen Wazari für eine schöne Kombination aus Seionage und O-Uchi-Gari, gegen Niklas Zanto vom BSC Artland Quackenbrück konnte er mit einem Ippon für einen tiefen Seionage, sowie gegen den Linkskämpfer Erik Pool von der Judoschool TRJ Oost-Groningen (Niederlande) mit zwei mal Wazari für zwei Tani-Otoshi nach nur 40 Sekunden punkten und sicherte sich verdient den 2.Platz.

Anton Bondar errang mit zwei Siegen gegen Artur Eurich vom TV Meppen nach 20 Sekunden und gegen Niklas Kieler nach nur 5 Sekunden mit seinem neuen Spezialwurf Uchi-Mata den Poolsieg.
(Text und Bilder von Thomas Keller und Udo Schienke)

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor