Freitag, 19. Mai 2017, 19:42 Uhr
Polizeisportverein Oldenburg

BEM U10 und U15 in Fürstenau

145
0
 
Artikel von

Oldenburg-Zentrum Keno Ehmen startete im Pool A der Gewichtsklasse bis 24 Kg mit insgesamt 8 Telnehmern. Im ersten Kampf musste er gegen den starken Tagir Kaciew vom JC Osnabrück eine schnelle Niederlage verkraften. In der folgendenden Begegnung gegen Thilo Kaupmann vom BTB Bookholzberg konnte Ehmen einen knappen Sieg nach Verlängerung für sich verbuchen. In der regulären Kampfzeit konnte keiner der beiden Kämpfer eine positive Wertung holen. Beide hatten je eine Strafe. In der Verlängerung erhielt Kaupmann einen Shido für eine irreguläre Grifftechnik. Im dritten Kampf kämpfte Ehmen gegen Ugur Avci aus Wildeshausen. Für eine Wurftechnik erhielt Ehmen einen Waza-ari, den er über die Kampfzeit brachte und damit auch den Sieg. Durch den zweiten Platz im Pool A war der Oldenburger für das Halbfinale qualifiziert. Hier musste er gegen Maximilian Moor aus Papenburg antreten. Hier zeigte Ehmen seine stärkste Leistung. Nach zwei Wurftechniken und einen Haltegriff konnte mit 9:2 den Einzug in das Finale feiern. Hier traf er wieder auf Tagir Kaciew aus seinem ersten Kampf. Leider konnte Ehmen auch im Finale gegen Kaciew kein Mittel finden. Nach einer Wurftechnik und anschließendem Haltgriff verlor Ehmen das Finale. Dennoch ist der zweite Platz für den Judoka von Polizei-SV ein klasse Ergebnis.

Felicia Blum ging an dem Tag in der Klasse bis 36 kg an den Start. Im ersten und einzigen Kampf gegen Thi Cam Pham vom VFL Germania Leer drehte Feli nach nur  30sec. in einen schönen Wurf ein, kam damit aber nicht ganz durch und stieg weiter in einen O-Soto-Gari wofür Sie Ippon bekam und sich den 1. Platz als Bezirksmeisterin sicherte.

Den ersten Kampf gewann Annika Krause, in der Klasse bis 44 kg, gegen Lena-Sophie Blümel vom Osnabrücker TB mit einem O-Soto-Gari Konterwurf und anschließendem Hebel nach nur 15 sec. Den zweiten Kampf gewann Annika gegen Maren Gehle, auch vom Osnabücker TB nach 30 sec. mit einem Uchi-Mata-Ansatz, dann nachgesetzt zum O-Uchi-Gari und nschließendem Haltegriff. Den dritten Kampf gewann Annika gegen Sina-Marie Frimming vom SV Wietmarschen mit einem Harai-Goshi und anschließendem Haltegriff innerhalb von 40sec.Der letzte Kampf gegen Saskia Wübbenhorst vom TuS Holtriem war lange ausgeglichen. Kurz vor Ende sicherte sich Annika mit einem O-Uchi-Gari den Poolsieg und wurde mit dem 1. Platz verdient Bezirksmeisterin.

In der Gewichtsklasse bis 43 kg trat Henning Meyer an. Den ersten Kampf gewann Henning gegen Gerke Tammen von Tura Marienhafe mit einem Morote-Seionage und nachgesetzten Waki-Gatame (Bauchstreckhebel). Den zweiten Kampf verlor Henning gegen den späteren Bezirksmeister Thore Klöcker vom JC Osnabrück mit einem Haltegriff. Auch seinen dritten Kampf verlor Henning gegen den späteren Bezirksviezemeister Leon Ohl vom Nordhorner JC mit einem Haltegriff. Mit einem 5.Platz sicherte sich Henning somit, wie auch vorher schon Felicia und Annika, die Teilnahme an den Landeseinzelmeisterschaften am kommenden Wochenende in Nordhorn.

Folgende PSV Platzierungen
U10 männlich
Keno Ehmen               -24 kg             2. Platz

U15 weiblich
Felicia Blum                -36 kg             1. Platz
Annika Krause            -44 kg             1. Platz

U15 männlich
Henning Meyer           -43 kg             5. Platz

(Quelle: Simon Johnen und Thomas Keller)

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor