Dienstag, 05. Juli 2022, 14:21 Uhr
Polizeisportverein Oldenburg

Erfolgreicher Robben-Cup 2022 für den Polizei SV

1094
0
 
Artikel von

Oldenburg-Zentrum Dreimal Gold und einmal Bronze holten die Judoka des Polizeisportverein Oldenburg beim diesjährigen Robben-Cup in Norden.

In der Altersklasse U18, bis 48 Kilogramm startete Ole Kiphardt. In seiner Gewichtsklasse gab es nur einen Gegner, so ging es direkt ins Finale. Kiphardt nutzte seine einzige Chance und ging schnell gegen Marion Poppen aus Ihlowerfehn in Führung. Mit einem Harai-Goshi (Hüftfeger) holte er sich schließlich den Sieg.

In der Gruppe bis 68 Kilogramm ging Paolo Engel motiviert auf die Matte. Ihm reichten 2 Siege für Gold. Sein Gegner Tjardo Bents aus Norden wollte es Engel nicht so leicht machen. Der erste Wurf, ein O-Uchi-Gari (Große Innensichel) brachte nur einen halben Wertungspunkt. Mit einem schönen Seoi-Nage (Schulterwurf) machte er aber den Deckel zu. In der zweiten Begegnung gegen Mehdi Aldaher aus Wildeshausen nutze Engel den Wurfeingang von Aldaher und konterte ihn mit einem Ushiro-Goshi (Hüftgegenwurf).

Anton Bondar wurde in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm nicht geschont. Seine ersten beiden Begegnungen gewann er klar vorzeitig mit einem Ippon. (höchster Punkt). Nun fehlte ihm nur noch ein Sieg gegen Damian Kerbel aus Zeven und die Goldmedaille wäre sicher. Aber Kerbel machte es Bondar nicht leicht und gewann sogar mit einem Seoi-Nage. Der Traum von Gold war schon weg, da musste drei Kämpfer dieser Gruppe zum Kampfrichtertisch. Alle Drei hatten die gleiche Punktzahl, so musste der Sieg noch mal ausgekämpft werden. Bandar traf als erstes wieder auf Kerbel, aber nun war die Konzentration voll da und Bondar konterte mit einem kraftvollen Ura-Nage. Gegen Simon Ly aus Aurich, der seine Vorkämpfe auch souverän meisterte, konnte Bondar noch einmal seine Spezialtechnik Seoi-Nage ansetzen. Dieser brachte aber noch nicht den finalen Erfolg, sondern erst ein erfolgreicher Ko-Uchi-Maki-Komi (kleine Innensichel mit Einrollen) sicherte den ersten Platz.

Als letzter PSVer ging Keno Ehmen (U 15 / -37 kg) auf die Matte. Nachdem es in der Vorrunde nicht optimal lief, sicherte sich unser Nachwuchsjudoka noch die Bronzemedaille.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor