Sonntag, 31. März 2019, 18:13 Uhr
Polizeisportverein Oldenburg

PSV Wasserballnachwuchs lässt Federn

247
0
 
Artikel von

Oldenburg-Zentrum Zwei Wochenenden voller Wasserball haben die U12 und U14 Wasserballer des niedersächsischen Nachwuchsstützpunkts Oldenburg in Hamburg und Bremen verbracht.

Am 30. März ging es für die junge U12 des PSV um die Qualifikation zum Norddeutschen Pokal gegen den ETV Hamburg. Bereits am vergangenen Wochende konnten die jungen Talente um Kapitän Denis Ciobica den Ernstfall beim Spieltag der Jugendliga in Hamburg proben, verloren jedoch beide Duelle gegen WSW Rostock und den MTV Aurich. Nun galt es also aus den Fehlern zu lernen und es gegen die älteren Hamburger besser zu machen um sich nach Möglichkeit für die Endrunde des NSV Pokals in Hildesheim Ende April zu qualifizieren. Und die jungen Oldenburger starteten furios in die Partie. Durch schnell vorgetragene Spielzüge über Eduard Shinkarenko und Henning Hofmann wurde der Spielstand im ersten Viertel auf ein souveränes 3:0 geschraubt. Auch Marco Michaelis im PSV Tor lies nichts anbrennen und bewahrte eine weiße Weste. Das zweite Viertel konnte der PSV weiterhin ausgelichen gestalten, es ging aber leider etwas die Torgefahr abhanden.

Im letzten Viertel dann der konditionelle Einbruch der PSV U12, die bis auf eine Ausnahme auch im kommenden Jahr noch in der U12 spielberechtigt sein wird. Man musste Hamburg ziehen lassen und verlor letzendlich deutlich zu hoch mit 4:9. Nichtsdestotrotz eine tolle Erfahrung für die U12 bereits nach so kurzer Zeit – einige Spieler sind erst vor wenigen Wochen zum Wasserball gekommen – schon fast an einer norddeutschen Endrunde teilzunehmen. Die Zukunft am Stützpunkt gehört diesem Nachwuchshjahrgang mit ca 20 Talenten zwischen 2008 und 2010 geboren. Doch auch an der noch jüngeren Basis wird weiter gebastelt. PSV Wasserballwart Axel Stefan freut sich, dass nun erstmals auch eine U10 Mannschaft in der Jugendliga gemeldet werden konnte mit der Teilnahme an drei Spieltagen in diesem Jahr. Der Aufbau dieser Mannschaft ist vorallem auf das Scouting der Wasserballtrainer in den Grundschulen zurückzuführen. Ein Highlight der Nachwuchsarbeit wird der am 15. Mai zum zweiten mal stattfindende Wasserball Grundschulcup sein.

Auch die U14 war am Samstag im Einsatz musste aber deutlich federn lassen und verlor ihre Duelle gegen den Hamburger TB62 und Neptun Cuxhaven. Hier wird eine deutliche Steigerung von Nöten sein, um bei der Landesmeisterschaft in 6 Wochen einen ordentlichen Auftritt hinzulegen.

(Quelle: Jan Kämper)

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor