Donnerstag, 20. September 2018, 20:40 Uhr
Polizeisportverein Oldenburg

Teufelturnier in Garbsen am 08./09.09.2018

111
0
 
Artikel von

Oldenburg-Zentrum Mischa Engel erkämpfte sich am Samstag in der Altersklasse U18 im Pool -79KG den 1.Platz. Seine erste Begegnung gegen David Schaklewski vom TUS Rotenburg gewann Mischa vorzeitig mit seinem Spezialwurf Harai-Goshi (Hüftfeger). Im zweiten Kampf besiegte er Anton Fasald aus Uelzen mit einem O-Uchi-Gari (Große Innensichel). Den 3. Kampf und 4. Kampf gewann Mischa gegen Nick Friede aus Uelzen und Stephan Steinmetz aus Bremen jeweils mit seiner Spezialtechnik Harai-Goshi.

Am Sonntag traten in der Altersklasse U15 Paolo Engel (-43KG) und Anton Bondar (-46KG) an. Seinen ersten Kampf gewann Paolo gegen Niels Becker vom SV Nienhagen mit einem O-Soto-Gari (Große Außensichel) und anschließendem Haltegriff. Das anschließende Halbfinale verlor Paolo leider gegen den späteren Turniersieger Alexander Sieg aus Berlin. Im Kampf um Platz 3 mußte sich Paolo Martin Muhl aus Bremen durch einen Fußfeger mit nachgesetztem Haltegriff geschlagen geben. Bei Anton lief es mit einem erfolgreichen 2. Platz besser. Den ersten Kampf gewann Anton mit einem Wazari (zweithöchste Wertung) für O-Uchi-Gari und einem Wazari für einen wunderschönen Rückenwurf (Uranage) gegen Max Cyganok aus Bremen. Den zweiten Kampf gegen Maxim Fink aus Garbsen gewann Anton mit 2 Wazari für seine Spezialtechnik Seoi-Nage (Schulterwurf). Im Halbfinale gegen Niklas Novakovic aus Hollage gewann er mit einem Tai-Otoshi (Körperwurf) und anschließendem Haltegriff. Im Finale gegen Arssen Haumann aus Garbsen lief es leider nicht ganz so gut, Anton dominierte den Kampf, war aktiver und doch nutzte sein Gegner eine Unachtsamkeit in der Verlängerung aus und konterte Anton mit einem Tani-Otoshi (Talfallzug).

Mischa Engel trat am Sonntag als Doppelstarter in der zusammengelegten Altersklasse U21 und Männer im Pool -80,1KG an. Seinen ersten Kampf gewann Mischa gegen Hagen Hasse aus Braunschweig mit dem Haltegriff (Kuzure-Kesa-Gatame auch oberer Reitvierer genannt). Den zweiten Kampf gewann er mit einer Fußtechnik (De-Ashi-Barai) mit anschließendem Haltegriff (Kame-Shiho-Gatame) gegen Winfried Kübler aus Bad Nenndorf. Ein Ko-Uchi-Gari (kleine Innensichel) sicherte Mischa dann den Einzug ins Finale gegen Tim Folkens vom Budokan Bümmerstede, der auch alle seiner Vorkämpfe mit seinen beiden Spezialtechniken Uchi-Mata (Bein-Schenkelwurf) und Seoi-Nage gewann. Das Finale war ausgeglichen bis Mischa durch eine kleine Unachtsamkeit mit Uchi-Mata geworfen wurde. Im nachfolgenden Haltegriff konnte Tim den Sieg für sich verbuchen und wurde Erster. Der 2. Platz für Mischa war ein großer Erfolg, wo er doch mit 17 Jahren eigentlich noch in der U18 kämpft.

(Quelle:Thomas Keller)

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor