Dienstag, 22. Mai 2018, 20:30 Uhr
Polizeisportverein Oldenburg

Tiger Cup Visbek

668
0
 
Artikel von

Oldenburg-Zentrum Zum 12. Mal hat der Judoverein Rot-Weiß Visbek am letzten Wochenende zum Tiger-Cup eingeladen. Knapp 600 Teilnehmer in fünf Altersklassen von U10 bis Frauen und Männer sorgten durch spannende Kämpfe für Sportler und Zuschauer eine sehr gute Atmosphäre. Der Polizei Sportverein Oldenburg reiste mit 7 Judoka an und konnten sich viermal Bronze sichern.

Keno startete in der Gewichtsklasse -25kg. Dieses Tunier war für Keno noch eine Nummer zu groß. Er hat sich trotz allem in seinen zwei Kämpfen gut geschlagen und nimmt nun eine menge Erfahrung mit in seine nächsten Wettkämpfen. Ole startete -31kg. Leider verlor Ole seinen Auftaktkampf gegen Finn Ahlemeier. In der Trostrunde traf Ole gleich auf einen wieder sehr starken Gegner. Ole schlug sich sehr gut, verlor leider trotzdem diesen Kampf. Anton startete -43kg und erkämpfte sich souverän einen 3 Platz. Er musste sich nur gegen Rayane Chenine (von den Judo Crocodiles Osnabrück) geschlagen geben. Dieses Tunier hat bei unseren Kämpfern auch den ein oder anderen Fehler gezeigt an dem wir weiter arbeiten und diese ausbessern müssen, so der Trainer Silas Tietjen.

Einen sehr guten Start hatte Samuelle Troise in der Alterklasse U18 in seiner Gewichtklasse bis 73kg. Seine erste Begegnung gegen Leonard Hüttmann von TV Cloppenburg gewann er mit seiner Spezialtechnik Seo-Nage (Schulterwurf) in nur 25 Sekunden. Eine Niederlage gegen Eric Sonnenberg vom SC Pandera Bermen bracht ihn in die Trostrunde. Hier konnte Samuelle seine Stärken beweisen und wurde nach drei vorzeitigen Siegen Dritter in deiner Gewichtsklasse.

Seine Schwester Athina Troise(bis 57 kg) tat es im gleich. Nach einem Sieg in der Vorrunde der Abstieg durch Frederike Berning aus Hannover in die Trostrunde. Im kleinem Finale nutze sie den Angriff von Amelie Bady (VFL Stade) und konterte sie mit einem Ura-nage.

In der Alterklasse der U15 holte sich auch Anton Bondar die Bronzemedaille. Als wenn sich die PSVer abgesprochen hätten, landete auch Anton nach der Vorrunde im kleinen Finale der Trostrunde. Hier besiegte er Philipp Reiner von TUS Zeven mit einem sehr schönem Uchi-mata (Schenkelwurf).

Henning Meyer in der Gewichtsklasse bis 46kg, hatte nicht ganz so viel Glück und konnte sich mit nur einem Sieg keinen Podiumsplatz sichern.

(Quelle: Text von Udo Schienke und Silas Tietjen, Bilder von Thomas Keller)

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor