Mittwoch, 05. Juni 2019, 10:38 Uhr
Selbstverteidigung

Prüfung für Kinder und Jugendliche im Ju-Jutsu

131
0
 

Kyu Selbstverteidigungsprüfungen im Schwarz-Weiß Oldenburg

Oldenburg Im großen Dojo des Vereins Schwarz-Weiß Oldenburg veranstaltete Anfang Juni die Ju-Jutsu Abteilung Prüfungen für Kinder und Jugendliche zum nächst höheren Kyu (Schülergrad). Geprüft wurden 13 Kinder und 5 Jugendliche, wobei es für etliche Kinder die erste Prüfung war. Prüfer waren Günter Dücker, 2. Dan Ju-Jutsu und Ralf Thiele, 5. Dan Ju-Jutsu. Anwesend waren auch die Trainerin und der Trainer der Kinder, Gabriele Blohme, 3. Dan Ju-Jutsu und Herbert Martens, 4. Dan Ju-Jutsu sowie der Trainer der Jugendlichen, Ralf Wagner, 3. Dan Ju-Jutsu.

Besonders die erste Prüfung gilt immer als eine der schwierigsten, weil die Prüflinge für sie noch nicht alltägliche Selbstverteidigungs- und Bewegungstechniken zur Anwendung bringen müssen. Die Schwierigkeit liegt dabei in der Verknüpfung von verschiedensten Selbstverteidigungstechniken. Ausweich-, Hebel-, Schlag- und Wurftechniken müssen sinnvoll kombiniert werden und nicht nur im Stand, sondern auch am Boden ausgeführt werden. Gerade für Kinder Aufgaben, die sie besonders fordern in Bezug auf Konzentration und körperliche Leistungsfähigkeit.

Aber auch für die schon Fortgeschrittenen bleiben die Aufgaben anspruchsvoll. Sie haben zwar mehr technische Selbstverteidigungsvariationen zur Verfügung aber damit auch die Qual der Wahl, die in einer Selbstverteidigungssituation blitzschnell erfolgen muss. So kommt es nicht nur auf eine gute Körperbeherrschung sondern auch auf die entsprechende Kopfarbeit an. Schon für Erwachsene schwierig, für Kinder und Jugendliche umso mehr, wurde dieser Spagat aber von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit vollem Einsatz und Konzentration zur vollsten Zufriedenheit der Prüfer absolviert. Belohnt wurden so alle Prüflinge mit dem nächsthöheren Gürtel.

Bei den Kindern erreichten den weiß-gelben Gürtel Nada Ben-Beskri, Emily Kuhlow, Mohammed Oueriermmi, Leonhard Viehöver und Luis Harms; den gelben Gürtel Hiba Ben-Beskri, Mounib Ben-Beskri, Anna Vossmann un Manar Oueriermmi; den gelb-orangenen Gürtel Lotta Neumann und Jonas Klappenbach und den orangenen Gürtel Nina Kreienberg, Klaas Petermann und Mia-Lotta Steffens. Bei den Jugendlichen erreichten den gelben Gürtel Bendix Müller, Corvin Müller, Julia Scheele und Alina Will und den grünen Gürtel Paul Weißer.

Wer sich für das Ju-Jutsu interessiert, findet Informationen unter www.ju-jutsu-oldenburg.de

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor