Montag, 24. April 2017, 22:58 Uhr
Tanzen / TSA CREATIV / GVO Oldenburg

Sieben Paare des GVO tanzen beim Berliner Tanzkarussell

1381
2
 
Artikel von

Sieben Paare der Tanzsportabteilung des GVO tanzen beim Berliner Tanzkarussell. Das Tanzkarussell um das Blaue Band der Spree fand in diesem Jahr zum 45. Mal statt. Rund 3000 Tanzpaare nutzten die Gelegenheit bei einer der größten Tanzsportveranstaltungen Deutschlands teilzunehmen.

Oldenburg / Rastede / Edewecht Das Tanzkarussell um das Blaue Band der Spree fand in diesem Jahr zum 45. Mal statt. Rund 3000 Tanzpaare nutzten die Gelegenheit bei einer der größten Tanzsportveranstaltungen Deutschlands teilzunehmen. An vier Tagen wurde in den Räumen des Sport Centrums Siemensstadt jeweils von morgens früh bis in die Nacht getanzt und geschwitzt.  

Die TSA Creativ im GVO Oldenburg war mit einem Team von sieben Paaren vertreten. Getanzt wurde in den Sektionen Standard und Latein. 

Romina Rehberg und Martin Holderied standen zum ersten Mal auf dem Turnierparkett. In einem Feld von fast 50 Paaren in der Hauptklasse D Latein haben die beiden ihr Debut gut überstanden und erste Turniererfahrungen gesammelt. 

In der gleichen Klasse starteten Natalie Schulz und Sebastian Skelnik. Sie konnten sich am ersten Turniertag Platz 20 sichern und am zweiten Tag Platz 25 für sich verbuchen – ein großer Schritt in Richtung des Aufstieges in die C-Klasse in einem Feld mit starker Konkurrenz.

Lara Schulz und Sebastian Damm tanzten ihr zweites bzw. drittes gemeinsames Turnier in der Hauptgruppe C Latein. Es gelang den beiden 15 Punkte (jeder Punkte steht für ein Paar, das im Turnier geschlagen wurde) einzusammeln. 

Ann-Kristin Grund und Alexander Baum tanzten in derselben Klasse ihre ersten beiden gemeinsamen Turniere. Sie konnten 12 Punkte für sich verbuchen und starteten sofort mit großem Ansporn in das weitere Training.

Katja Weniger und Nicola Morrone standen ebenfalls in der C-Klasse zum ersten Mal gemeinsam auf der Fläche. Am ersten Turniertag gelang es ihnen den 21. Platz von 73 Paaren zu erringen. Diesen großen Erfolg konnten sie am zweiten Tag leider nicht wiederholen. Sie mussten sich mit einem 56. Platz zufrieden geben, waren aber insgesamt mit ihrem Einstieg außerordentlich zufrieden. 

Christine Hamer und Lukas Voigt waren mit fünf Turnierteilnahmen an vier Tagen das fleißigste Paar des GVO. In der Hauptgruppe D Standard belegten sie am ersten Tag Platz 40 von 64 Paaren und am zweiten Tag Rang 50.

In der Latein Sektion tanzen beide in der A-Klasse. Besonders erfolgreich verlief hier das Turnier in der Hauptgruppe II: Platz 19 von 30 teilnehmenden Paaren brachte 11 Punkte für den Aufstieg in die S-Klasse.

Insgesamt gelang es ihnen 44 Punkte zu erlangen. Ein toller Erfolg für dieses engagierte Paar.

Melanie und Mike Bühring sind nach ihrem Aufstieg in die B Klasse im März in der Standard Sektion zum ersten Mal in der höheren Leistungsklasse gestartet. Mit dem Erreichen der Zwischenrunde und einem 14. bzw. 17. Platz von jeweils 30 Paaren, waren beide sehr zufrieden.

In einem kleinen, aber sehr hochklassigen Feld gelang es ihnen in der S Klasse der Lateinsektion einen sehr guten 4. Platz zu erreichen. 

Der TSA Creativ ist es erstmals gelungen mit so einem großen Teilnehmerfeld an einem Turnier teilzunehmen. Sportwart Mike Bühring freut sich über diese positive Entwicklung: „Wir arbeiten seit längerem daran, neben dem Formationssport auch das Einzeltanzen voran zu treiben. Die ersten Erfolge sind hier zu spüren.“ 

Weitere Informationen zur TSA CREATIV gibt es unter www.tsa-creativ-gvo.de

Leserkommentare (2)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor