Sonntag, 06. August 2017, 16:45 Uhr
Freilichttheater Dangas

Dienstag, 08.08. und Mittwoch, 09.08.2017 Abendkasse.

203
0
 

" Kommt - ihr Geisterfahrer! Kommt! Tanzt - Geisterfahrer! Tanzt!" Man ("oder Frau") muss sich nur fallen lassen, um vollständig in die Fantasiewelt der Geisterschiff-Inszenierung einzutauchen. "Das Geisterschiff" auf Erfolgskurs. 7.000 Gäste haben sich schon vom Freilichttheater Dangast verzaubern lassen.

Varel / Nordenham / Brake " Kommt - ihr Geisterfahrer! Kommt! Tanzt - Geisterfahrer! Tanzt!" Man ("oder Frau") muss sich nur fallen lassen, um vollständig in die Fantasiewelt der Geisterschiff-Inszenierung einzutauchen.

"Das Geisterschiff" auf Erfolgskurs. 7.000 Gäste haben sich schon vom Freilichttheater Dangast verzaubern lassen. Weitere 10.000 Gäste haben sich schon ihre Eintrittskarte gesichert. Aber für Dienstag, den 08. und Mittwoch, den 09. August kann der Verein Gaudium Frisia den Gästen noch Platzkarten an der Abendkasse beim Buspendelparkplatz in Jeringhave (Jeringhavener Gast 5) anbieten. In der Zeit von 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr hält der Trägerverein die Restkarten auf dem Buspendelparkplatz für Kurzentschlossene bereit. Karten für die letzten 8 Vorstellungen können bei „Nordwest-Ticket“, telefonisch unter 0421 36 36 36 oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen gebucht werden.

"Das Geisterschiff" ist ein modernes Fantasie-Stück. "Lasen Sie sich einfach von ihrer Fantasie führen, die Bilder liefern wir" ... so der Regisseur und Autor des Stückes Frank Düwel.

Der Friebo bringt es auf den Punkt: "Das Geisterschiff" nimmt die Zuschauer mit auf eine fantastische Reise zwischen seelenraubenden Geisterfahrern, idyllischem Landleben und ergreifenden Liebesszenen.

Und die NWZ: Künstlerisch anspruchsvoll hat der Hamburger Regisseur Frank Düwel diese Geschichte an die friesische Küste verlegt. Der Macher verlangt den 39 Laienschauspielern eine Menge ab. Sie tanzen, singen, rezitieren. Und das alles nach einer penibel einstudierten Choreografie. Sie machen die klassische Geschichte zu einem modernen und außergewöhnlichen Freilichttheater-Erlebnis. ... Deutlich ist im gesamten Stück auch die Handschrift des Hamburger Choreografen Can Gülec zu erkennen."

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Sommerferien-am-Jadebusen,nordtour9810.html

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor