Samstag, 24. November 2012, 10:51 Uhr
Kindertheater / Weihnachtsmärchen / Kuranlage

Theatertage in Dangast

2613
0
 
Artikel von

Das Volkstheater Varel zeigt "Schneeweißchen und Rosenrot" nach den Brüdern Grimm.

Dangast Seit mehr als 30 Jahren hebt sich in der Advendszeit der Vorhang in Dangast zu den Theatertagen des Volkstheaters Varel.

Dazu lädt das Theater mehr als 500 Schulen und Kindergärten aus der Region ein. Schulen, Kindergärten und "größere" Gruppen können sich nach Absprache für die täglich stattfindenden Vorstellungen (9:00, 11:15 und 15 Uhr) unter 04451/2505 anmelden.

Neben den Schulaufführungen gibt es auch 2 öffentliche Termine.

PREMIERE (öffentlich) ist am 02.Dezember 16:00 Uhr.

Aufführung (öffentlich) Nikolaustag 06.Dezember 15:00 Uhr.
Bei dieser Aufführung wird der Nikolaus vor der Aufführung erwartet.

Das Ensemble bestehend aus Schneeweißchen (Andrea Meyer), Rosenrot (Daniela Albers), Mutter (Karin App), Bär/Prinz (Peter Meyer) und dem Zwerg (Manfred App) freut sich dieses klasische Märchen aufführen zu können. Die Bühnenbilder wurden liebevoll von Egon Schröder gestaltet. Die Bühentechnik wird von Herbert Wiemken übernommen.

Zum Stück ab 4 Jahren:


Das Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ handelt von zwei liebenswerten Mädchen, die stets nett und freundlich zu Jedermann sind. Als eines Tages ein Bär an ihre Türe klopft, gewähren sie ihm für den bevorstehenden Winter Unterschlupf, spielen und beschäftigen sich mit ihm. Im Frühjahr verlässt er die beiden Mädchen, um ein rätselhaftes Geheimnis zu bewahren.

Wie Schneeweißchen und Rosenrot eines Tages durch den Wald gehen, um Reisig und Kräuter für die Mutter zu sammeln, treffen sie dreimal einen boshaften Zwerg. Sie helfen ihm immer wieder aus schwierigen Situationen, statt allerdings dankbar zu sein, beschimpft er die beiden Mädchen nur, dass sie doch seinen Bart abgeschnitten und seine Kleider eingerissen haben.

Doch sie lassen sich nicht entmutigen und ein letztes Mal treffen sie auf den Zwerg und auch auf den Bären. Wird diese Begegnung das Rätsel des Bären offenbaren?

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor