Freitag, 31. Mai 2019, 20:40 Uhr
kühlschrank reparieren berlin

Versammlung der freiwilligen Feuerwehr Varel

267
0
 

Die freiwilligen Feuerwehr Varel hat vor kurzem die kommende GV thematisiert, um sich geeignet darauf vorzubereiten und alle Informationen zusammenzutragen. Dabei freuen sich viele Mitglieder über den besonderen Erfolg des erwirtschafteten Resultats, welches aufgrund von hohe

Varel Allerdings haben ebenfalls alle Abteilungen innerhalb der Stadt dafür gesorgt, dass ein derartig erfolgreiches Resümee entstehen konnte, von dem im Vorhinein kaum ausgegangen werden konnte. 

Dementsprechend spricht die freiwilligen Feuerwehr Varel einen geschlossenen Dank an all diejenigen aus, die daran beteiligt waren und mithilfe ihres Engagements diese beeindruckende Leistung erbringen konnten. Darüber hinaus erkennt die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Varel während der Sitzung den Jahresbericht des Projekts „Wirkungsorientierte Verwaltungsführung bei der Feuerwehr" aus dem Jahre 2018 mit Wohlwollen an. In dem Rahmen wurden beide Feuerwachen komplett renoviert. Die Einsatzküche wurde zusätzlich runderneuert, der Kühlschrank wurde repariert.

Ebenfalls wird der Entschluss gefasst, dass eine Fusion mit Schinznach-Bad untersucht und analysiert werden soll, wobei bereits jetzt beinahe eindeutig feststeht, dass das Fusionieren erfolgreich von der Bühne vonstattengehen wird. Schliesslich würden beide beteiligten Partner profitieren und hätten keinerlei Kompromisse oder gar einseitige Nachteile zu beklagen. Somit steht fest, dass der Kredit Fusionsabklärungen gutgeheissen wird. 

Währenddessen wurde bereits rein rechnerisch ermittelt, dass ein erhöhter Bedarf bei der Regionalpolizei bestünde, was für Unbehagen sorgt. Demnach stellte sich nun die schwierige Frage, ob das benötigte Geld nicht etwa in Prävention von Fehlverhalten investiert werden sollte, als dass der Fokus auf die direkte Abwendung durch das Polizeipersonal liegen sollte und somit kaum im Vorhinein auf sich anbahnende Problematiken eingegangen werden könnte, um diese bereits weit vor Ausbruch abzuwenden. 

Aus diesem Grunde wartet die freiwilligen Feuerwehr Varel bei diesem Punkt ab, um weitere Anleitungen sowie Erklärungen vom Stadtrat zu erhalten, welcher dafür zuständig sein wird, einen genauen Überblick darüber offenzulegen, was die jeweiligen Folgen der Aktionen mit sich tragen würden. 

Zum Schluss wurde ausserdem klargemacht, dass das Anliegen, welches direkt von W. Brander angebracht worden war, nicht von der freiwilligen Feuerwehr Varel unterstützt wird. Demnach sah Brander vor, im Bereich Kaserne bis Lauffohr die Strassenbeleuchtung auch nachts dauerhaft zu betreiben – auch mittels Kredit. Somit sollte für mehr Sicherheit für die anliegenden Anwohner und ein besseres Erscheinungsbild gesorgt werden. 

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin