Sonntag, 23. August 2020, 14:01 Uhr
Team Nordsee

Das Vareler Hyundai Tucson Event 2020 fällt "ins Wasser"

461
0
 

Die Vorbereitungen für das Event im September liefen auf Hochtouren. Im Juli hat der Veranstalter nach langen Hoffen auf eine Pandemie-Verbesserung das Vareler Treffen endgültig abgesagt.

Varel "Es macht uns traurig, dass wir das mittlerweile schon dritte Tucson Treffen in Varel absagen mussten" meint Ralf Onken, einer der vier Veranstalter von der Hyundai Tuscon Gruppe Team Nordsee, "aber die Gesundheit aller Event-Beteiligten ist uns sehr wichtig."
Die Veranstalter sind sich einig, auf Grund der Corona Pandemie ist es nicht möglich dieses große Treffen am 20. September durchzuführen.
Viele bisherige Tucson Treffen in Deutschland wurden wegen der Pandemie schon abgesagt, und somit Bestand bei vielen Tucson Mitgliedern die Hoffnung, dass dann endlich in Varel der Spuk vorbei sei.
"Es haben sich im diesen Jahr erfreulich über 70 Fahrzeuge für das Vareler Event angemeldet. Viele Hyundai Freunde haben im letzten Jahr schon die Unterkünfte vorgebucht und verbinden es gleich mit ein paar Tage Urlaub an der schönen Nordseeküste."
Die Veranstalter Uwe und Anja Heilemann, sowie Cornelia und Ralf Onken hätten im diesem Jahr auch wieder viele "Neulinge" in Varel begrüßen dürfen.
Am diesjährigen Event-Wochenende war sogar ein Car-Wasch am Tennisplatz geplant, sowie wieder das Vorabend-Abendessen in Büppel.
"Der Sonntag wäre wieder unser Haupttag", erklärt Ralf Onken, "dann würden sich die über 70 Tuscon beim Vareler Hyundai-Händler ab 12.00 Uhr treffen". 
"Es wäre dort wahrscheinlich schon eng geworden" grinst Ralf Onken.
Die Veranstalter hatten für den Tag fortführend nach einer kleinen Ausfahrt ein Cafe in Richtung Dangast ausgesucht.
Für den Abend wäre dann wieder die traditionelle Schnitzel- Parade in Diekmannshausen geplant.
Viele Tucson-Freunde hätten auch im diesen Jahr wieder eine längere Anreise für das Event in Varel angenommen, Freunde aus Bayern, Berlin, Lübeck, Hessen, Ostseeküste, Rheinland Pfalz, sowie aus dem Ruhrpott, vom Niederrhein und sogar aus den Niederlanden hätten die Einladung aus Varel gerne angenommen. Aber auch Freunde aus der Wesermarsch, aus Ostfriesland, aus dem Oldenburgerland, Wilhelmshaven und natürlich aus dem heimischen Varel wären im September dabei gewesen.
"Wir schieben die Veranstaltung 2020 einfach ein Jahr weiter und hoffen das sich dann alles wieder beruhigt hat", meint Ralf Onken.
"Jetzt erst Recht", da sind sich die vier Veranstalter vom Team Nordsee einig, "So heißt es im nächsten Jahr beim Nordsee Event an der Küste."
"Mein Traum wäre, auch ein Event im Allgäu zu planen" erklärt Ralf Onken, "da bräuchte ich natürlich Unterstützung aus den Alpen."
"Wenn die Idee da ist, muss diese auch irdendwie umgesetzt werden."

Die Veranstalter vom Team Nordsee  hoffen das alle Hyundai-Freunde Gesund und Munter diese außergewöhnliche Zeit überstehen und alle im Jahr 2021 wieder in Varel am Start sind.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor