Sonntag, 07. Juli 2013, 23:12 Uhr
Volkstheater Varel / Dangast / Radikalkur

Nun ist der Bart ab!

2202
0
 
Artikel von

Für die Rolle des Ludger Hinrichs in der Komödie "Zweimal Radikalkur" vom Volkstheater Varel musste nun der Bart weichen.

Varel / Kuranlage Deichhörn / Dangast Am kommenden Samstag (13.07.2013 um 20:00 Uhr) ist es soweit, der Vorhang zur Premiere von "Zweimal Radikalkur" aus der Feder von Helmut Schmidt hebt sich in Dangast.

Wir hoffen auch in diesem Jahr, unseren Zuschauern eine flotte und sehr lustige Inszenierung darbieten zu können. Das Ensemble hat jedenfalls schon seit Monaten seinen Spaß bei den Proben. Für die Rolle des Ludger Hinrichs musste nun der Bart von Peter Meyer weichen.

Ludger Hinrichs gespielt von Peter Meyer ist als Einzelkind und ohne Vater aufgewachsen. Auch mit nun 40 Jahren behandelt ihn seine Mutter (Karin App) immer noch wie ein Kleinkind, weil sie nicht wahr haben will, dass ihr Sohn erwachsen ist. Dann steht eine Kur an für Lisbeth Hinrichs. Und zum ersten Mal in ihrem Leben, muss sie ihren Sohn für einige Wochen alleine lassen. Ludger - durch die Erziehung seiner Mutter in vielen Dingen etwas unbeholfen - will beweisen, dass er zu Recht kommt und auch den Haushalt führen kann. Doch dies ist nicht nötig, da seine Mutter für diese Aufgaben ihre Schwester Thekla (Andrea Meyer) und die Nachbarin Janette (Daniela Albers) eingeplant hat.

Plötzlich taucht Heidi (Yvonne Westerhoff) auf; eine junge Psychologiestudentin - angeblich in einer ausweglosen Situation geraten - und nach langem hin und her überlässt Ludger ihr für eine Nacht das Zimmer seiner Mutter. Doch Ludger findet schnell Gefallen an Heidi und lässt sie auch nach zwei Wochen ungern gehen. Heidi sieht in Ludger ihren ersten Patienten.

In einer weiteren Rolle als Dieter Plöger Manfred App.

Weitere Spieltermine sind am Freitag, 19.07.2013, Dienstag, 23.07.2013, Dienstag, 30.07.2013 und Montag, 05.08.2013 um jeweils 20.00 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse. Plätze können auch telefonisch bei Karin App unter Tel.-Nr. 04451-2505 reserviert werden. Der Gutschein aus dem Sozialpass der Stadt Varel gilt als Eintrittskarte.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor