Sonntag, 20. September 2020, 18:47 Uhr
Corona Friesland

Corona-Zwischenbericht 20.09.2020 - Vorsorgemaßnahmen - Friesland

272
1
 

Habe Entwarnung im Altenwohnzentrum Schortens und kein Präsenzunterich in der 3. und 4. Klasse der Grundschule Hohenkirchen

Varel / Schortens / Hohenkirchen Corona-Zwischenbericht 20.09.2020 - Vorsorgemaßnahmen.

Halbe Entwarnung: Bei einem erneuten Test der Person aus dem Altenwohnzentrum Schortens konnte das Virus nicht mehr nachweisen werden. Aufnehme- und Besuchsstopp bleiben aber noch vorsorglich in Kraft, bis die Testergebnisse der Kontaktpersonen am Montag vorliegen.

Aktueller Hinweis: In den Klassen 3. und 4. der Grundschule Hohenkirchen findet bis zunächst einschließlich Mittwoch, 23.9.2020 kein Präsenzunterricht statt, da bei einem Elternteil das Coronavirus nachgewiesen wurde.

*Gemeinsame Pressemeldung des Landkreises Friesland und der Gemeinde Wangerland:

Grundschule Hohenkirchen: Das Gesundheitsamt des Landkreises Friesland hat heute, Sonntag, 20.9.2020 veranlasst, dass für die 3. und 4. Klasse der Grundschule Hohenkirchen bis zunächst einschließlich Mittwoch, 23.9.2020 kein Präsenzunterricht stattfindet. Es handelt sich hierbei um eine vorsorgliche Maßnahme, da bei jeweils einem Elternteil eines Kindes in der 3. und eines Kindes in der 4. Klasse das Coronavirus nachgewiesen wurde. Die beiden Kinder gelten als Kontakt ersten Grades, werden nun getestet und befinden sich in Quarantäne.

Bis zum Vorliegen der Testergebnisse findet vorsorglich für die gesamte 3. und 4. Klasse kein Präsenzunterricht statt. Für die Kinder wird derzeit eine Quarantäne empfohlen, eine Quarantäneanordnung erfolgt nicht, da die Kinder nicht direkten Kontakt mit der infizierten Person hatten. Aufgrund der Hygiene- und Abstandsregelungen können alle weiteren Kinder und Lehrkräfte der Schule weiterhin den Unterricht vor Ort wahrnehmen.

Die Eltern wurden durch die Schule informiert.

*Gemeinsame Pressemeldung des Landkreises Friesland und des Altenwohnzentrums Schortens (AWO Schortens):
Wie mitgeteilt, wurde am Freitag, 18.9.2020 bei einem Bewohner der Einrichtung das Coronavirus nachgewiesen. Die Person wurde deswegen umgehend auf die Isolierstation des Nordwest-Krankenhauses Sanderbusch verlegt, wo erneut ein Test auf das Virus erfolgt ist. Dieser Test konnte das Virus nicht mehr nachweisen, so dass die Person als genesen gilt. Die Person befindet sich dennoch weiterhin im NWK Sanderbusch und als weitere vorsorgliche Maßnahme wird erst nach einem erneuten negativen Test, die Rückverlegung in die Pflegeeinrichtung erfolgen.

Bis zum Vorliegen der Testergebnisse der Kontaktpersonen (Bewohner und Personal) hat das AWO Schortens unter anderem entschieden, als vorsorgliche Maßnahme den Besuchs- und Aufnahmestopp aufrechtzuerhalten. Die Testergebnisse werden am Montag, 21.9.2020 erwartet

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor