Donnerstag, 28. September 2017, 10:56 Uhr
NDR_Talk zum Strukturwandel in Dangast

NDR Talk-Runde, Entwicklung Dangasts im Radio

1142
2
 

Dangast / Varel

Am 5. September lud der NDR in seinem Format "Jetzt reicht´s!" zu einer Veranstaltung über die Entwicklung in Dangast, welche 2 Tage später ungeschnitten im Radio ausgestrahlt wurde. Von den politisch Verantwortlichen in Varel fand sich niemand, der sich der öffentlichen Diskussion über die aktuelle Entwicklung in Dangast stellen wollte. So wurde Professor E. Schmoll von der Jade-Hochschule bemüht, um Kurdirektor Taddigs zur Seite zu stehen und das Verhältnis von Pro- und Kontra-Vertretern am Podium auszugleichen.

Dieser tat sich schwer, die ihm zugedachte Rolle auszufüllen. Hatte er doch 2013 in einem Gutachten zur touristischen Perspektive von Dangast einen gänzlich anderen Strukturwandel vorgeschlagen als denjenigen, der sich derzeit real vollzieht. In seinem Gutachten werden drei Stärken von Dangast genannt: Natur und Lage am Weltnaturerbe, der Künstlerort und die Sole.

Nach Amtsantritt von Kurdirektor Taddigs wurde die fossile Sole als Heilmittel abgeschafft und damit einem Gesundheitstourismus die Grundlage entzogen. Bezüglich des Kunsttourismus bescheinigte Prof. Schmoll in der Talk-Runde, dass Dangast diesbezüglich das Potential eines "Worpswede an der Küste" habe. Seitens des Kurdirektors sind keine Impulse in diese Richtung erkennbar. Auf die von Prof. Schmoll angesprochenen Wanderwege reagierte das Publikum mit hörbarem Widerspruch, denn die Erschließung eines Wanderwegenetzes in und um Dangast blieben bisher aus.

Auf der Veranstaltung zeigte sich erneut, wie sich das Fehlen eines Leitbildes auswirkt. Die Zuhörer wurden Zeuge einer tourismustechnokratischen Denkweise von Herrn Taddigs, die sich an Zahlen orientiert und sich in der Errichtung neuer Bauwerke und Einzelmaßnahmen erschöpft. Ein konzeptionelles, nachhaltiges Denken, welches an die einzigartigen Stärken Dangasts anknüpft, suchte man auf der Seite des Akteurs der aktuellen Entwicklung vergeblich.

Wird nicht sofort Einhalt geboten, wird das, was Dangast ausmachte, vollends zerstört.

Die Sendung kann nachgehört werden über einen link auf der website der BI Dangast:
http://dangast-bi.jimdo.com/      oder als download in der Mediathek des NDR:
www.ndr.de/ndr1niedersachsen 

Leserkommentare (2)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor