Samstag, 22. April 2017, 16:23 Uhr
Radwege

Prioritäten setzen

641
1
 

Stadt Varel Wenn die Haushaltslage in einer Kommune so angespannt ist, sollte man sich im Vorfeld
Gedanken über die Finanzierbarkeit der Baumaßnahmen machen und diese dann auch konsequent zu Ende führen. 

Wenn man für überwiegend junge Familien in der Nähe eines Kindergartens ein Baugebiet schafft, kann es nicht sein dass es weder einen Fußweg noch einen Radweg gibt, die Mütter mit
Kinderwagen
und Schulkinder notgedrungen auf dem Seitenstreifen zur Kita bzw. Bushaltestelle laufen. Man
sollte im Sinne der Sicherheit andere Projekte zurückstellen



Neuwangerooger Straße:

Damit der Radfahrer mit seinem Sperrgut sicher zur Mülldeponie gelangt baut der Kreis an der
ihm eigenen Straße einen kombenierten Rad-u. Fußweg. Das Radsportler generell die normale
Fahrbahn benutzen und Fußgänger in diesem Stadtbereich eher selten sind spielt in Jever 
eine untergeordnete Rolle. 

Fortsetzung im Bereich der Stadt,
durch diesen fragwürdigen "Radweg" setzt der Kreis die Stadt in Zugzwang, die kalkulierte
Bausumme von 50 000 € hätte man sicherlich an anderer Stelle sinnvoller einsetzen können !

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor