Dienstag, 23. Mai 2017, 14:18 Uhr
Sozial / Jade-Yacht-Club / Finanzierung

Quo Vadis SPD!

1993
1
 

öffentliche Ausschussitzung vom 22.05.2017 Ausschuss Schule/Kultur/Sport

Varel
Quo Vadis SPD!

Liebe Leserinnen und Leser,

in der öffentliche Ausschussitzung vom 22.05.2017 im Ausschuss Schule/Kultur/Sport, gab es einen Antrag des Jade Yacht-Clubs mit der Bitte, dass die Stadt sich an den Kosten für den Austausch von Bodenbrettern beteiligt.

Auch eine Schule stellte den Antrag, dass sich die Stadt an den Kosten für die Anschaffung eines Spielgerätes ebenfalls beteiligen sollte.

Leider besaß ich die Dreistigkeit & Frechheit zu hinterfragen, ob dem Yachtclub keine eigenen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, um die Bodenbretter auf eigene Kosten auszutauschen. Geradezu eine Stimmung der Empörung und Fassungslosigkeit erfüllte die Atmosphäre, dass ein neuer Ratsherr diese Frechheit besitzt und tatsächlich Rechenschaft über die finanzielle Situation des Yacht-Clubs einfordert.

Liebe SPD (bildet mit der CDU/FDP/BBV die Mehrheitsgruppe bei uns im Rat) wofür stand nochmal das „S“ in Eurem Parteinamen?
Bevor man Gelder der öffentlichen Hand für einen Yacht-Club bewilligen könnte und man nicht Klarheit darüber hat, wie die finanzielle Situation des Yacht-Clubs aussieht und dieser vielleicht auch über ausreichend eigene liquide Mittel verfügt, bin ich persönlich der Meinung, dass das Geld für ein Spielgerät einer Schule besser aufgehoben ist.

Man kann den Menschen die in Varel in Armut leben müssen, schlecht erklären, das Yachtbesitzer im Müll nach Pfandflaschen suchen sollen, indem sie sich das Geld für die Bodenstegbretter und einem Toilettenponton auf dem Privatgelände des Yachtclubs, mühsam in Altglascontainern zusammen suchen. Das kann man den Yachtbesitzern nicht zumuten. *Sarkasmus off"

So verschiebt sich das Klientel der SPD von einst einer Arbeiterpartei, hin zum Klientel der Yachtbesitzer. Wenn wir es auch sind, die die SPD wieder an ihre Ursprünge um Ferdinand Lassalle, August Bebel und Karl Liebknecht erinnern sollen, so füllen wir diese Rolle gerne aus.

Der Antrag des Yacht-Clubs ist zur Beratung in die Fraktion zurück gegangen.


Mit besten Grüßen

Ihr/Euer

parteiloser Ratsherr

Alexander Westerman

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor