Freitag, 28. Oktober 2022, 14:49 Uhr
Sport- und Bürgerpark / Tivoli / Losland

Bürgerpark und Tivoli - Rückenwind für eine große Idee

212
0
 

Das Bürgerbeteiligungsprojekt LOSLAND geht auf die Zielgerade. Die Online-Befragung der Vareler ist abgeschlossen. Es folgt der Transfer der Resultate in die politischen Gremien. Die Wählergemeinschaft KLARE KANTE nimmt Stellung zum Procedere und zu bisherigen Resultaten.

Varel / Bockhorn / Zetel Auch in der Wählergemeinschaft KLARE KANTE wurde das Unternehmen „Bürgerrat“ im Vorfeld kontrovers diskutiert. Nachdem der Losland-Prozess nun auf die Zielgerade geht, halten wir diese Form der Bürgerbeteiligung für sehr bedenkenswert.
Der Erfolg dieses Verfahrens wird allerdings maßgeblich davon abhängen, wie es gelingen wird, die Vorschläge des ausgelosten Bürgerrates, die zusätzlichen Anregungen des Zukunftsforums und vor allem die Ergebnisse der Online-Befragung in den politischen Gremien zur Sprache zu bringen.

Zu künftigen Veranstaltungsformaten sind zahlreiche Vorschläge gemacht worden.                    Welche Rolle die Stadtverwaltung als „Ermöglicher“ spielen soll, ist kreativ verhandelt worden.      Aber der Versuch, das Thema „Tivoli“ möglichst tief zu hängen, ist sicherlich nicht gelungen: Die meisten Beiträge der Online-Beteiligung sind zum Thema „Tivoli“ sowie „Stadt- und Bürgerpark“ eingegangen.

Dabei hat sich gezeigt, dass die überwiegende Mehrzahl derer, die sich geäußert haben, für den Erhalt des Tivoli sowie die Einrichtung eines Sport- und Bürgerparks votierten. In den nun kommenden Gesprächen über die Vorschläge des Bürgerrates wollen wir dazu beitragen, dass diese Stimmen nicht überhört werden. Das Resultat eines Bürgerbeteiligungs-Prozesses darf nicht ignoriert werden. Wir sind aber zuversichtlich, dass die Mehrheitsgruppe im Stadtrat die Voten aus der Bürgerschaft ernst nimmt. 

Die Wählergemeinschaft KLARE KANTE tritt entschieden dafür ein, dass die Flächen an der Windallee einer gemeinnützigen Nutzung vorbehalten bleiben. Damit unterstützen wir sowohl die dort ansässigen Sportvereine als auch die Initiativen, die an einer Konzeption für einen innerstädtischen Sport- und Bürgerpark arbeiten.

Die vergangenen Jahre mit ihren ungewöhnlich heißen Sommern und Extremwetter-Erfahrungen hat der Debatte über Konsequenzen aus dem Klimawandel eine neue Dynamik verliehen. Jede neue Versiegelung von Flächen muss genau bedacht sein und fordert Kompensation. Die Vorstellung, die Flächen an der Windallee könnten verkauft und bebaut werden, erscheint heute völlig aus der Zeit gefallen.

Die Wählergemeinschaft KLARE KANTE ist der Ansicht, dass die Stadt Varel dem Beispiel vieler Kommunen folgen sollte, die alles daransetzen, geeignete Flächen zu begrünen. Zur Verbesserung der Luftqualität und auch zur Lärmminderung fordert zum Beispiel die Deutsche Umwelthilfe (DHU) den Ausbau von urbanem Grün in Städten. Varel ist in der komfortablen Situation, auf bereits freie Flächen zurückgreifen zu können. Ein Sport- und Bürgerpark mit gepflegter und geförderter Artenvielfalt trägt erheblich zur Lebensqualität in dieser Stadt bei.

Über den Wald in unmittelbarer Stadtnähe sind wir sehr froh. Aber er ist ein Wirtschaftswald und kein Kinderspielplatz. Einen Sport- und Bürgerpark mit seinen Freizeit- und -Kulturangeboten ersetzt er nicht. 

Des Weiteren tritt die Wählergemeinschaft KLARE KANTE für die Sanierung des Tivoli ein. Das Tivoli mit seinen Sälen und anderen Räumlichkeiten könnte ein Kulturzentrum sein, das Theater und Konzerte ebenso ermöglicht wie die Arbeit in Ateliers und Workshops. Eine Konkurrenz zur Börse als Veranstaltungshaus sehen wir nicht. Tivoli und Börse bedienen sehr unterschiedliche Bedarfe und ergänzen einander in hervorragender Weise. Was für ein Pluspunkt für den Kulturstandort Varel!                                                                                               

Den Bau einer Multifunktionshalle lehnen wir ab!  

Uwe Cassens

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor