Donnerstag, 24. September 2015, 15:27 Uhr
Bundesliga-Trainer / Fußball / Torrekord

Ein Rekord für die Ewigkeit

1723
2
 

Robert Lewandowski lässt die Fußballwelt mit offenen Mündern zurück, fasziniert seine Fans und erfreut seine Besitzer beim NWZ-Bundesliga-Trainer. Eine Oldenburger Familie dürfte dem Polen in diesen Tagen ganz besonders danken.

Oldenburg / Nachbarschaft Neun Minuten für die Ewigkeit. Ich würde keine hohe Summe darauf setzen, dass der Rekord von Robert Lewandowski jemals gebrochen wird. Nicht einmal von ihm selbst, diesem Wahnsinnigen, der gegen den VfL Wolfsburg im Schnitt alle 2:15 Sekunden einen Treffer erzielte und den schnellsten Fünferpack der Bundesliga-Geschichte schnürte. Wohlgemerkt: Gegen den VfL Wolfsburg, Deutscher Pokalsieger und Vizemeister 2015. Keine Thekenmannschaft.

Die Punkzahl Lewandowskis beim NWZ-Bundesliga-Trainer stand schon kurz nach dem Abpfiff fest: 30: 20 für die Tore, 10 für die Note 1. Wie hätte man den Polen sonst bewerten sollen bei diesem entfesselten Torsturm, den er durch den Wolfsburger Strafraum peitschen ließ. Keine gute Woche für VW... Eine umso bessere für die über 100 Teilnehmer am NWZ-Bundesliga-Trainer, die den Polen in ihrer Mannschaft haben. Immerhin kostete der Weltstar 30 Millionen Euro, die man nicht mal eben so ausgibt.

Lewandowskis Torrekord ließ auch die Erde in der Bundesliga-Trainer-Tabelle mächtig beben: Die Familie van Alebeek aus Oldenburg (Theo, Hannah, Collina und Pia) hat den Polen geschlossen in ihren einzelnen Mannschaften (flankiert von andere Spitzenvertretern wie Aubameyang, Dost, Ujah, Malli, Verhaegh und / oder Modeste) - und nach der 5-Tore-Gala belegen die vier die Plätze 1, 3, 6 und 7. Ein Dankesschreiben an den Stürmer wäre hier wohl angemessen.

So brillant dieser Spieltag für Robert Lewandowski auch war - seine bisherige Saison war nicht unbedingt immer das, was man von einem 30-Millionen-Euro-Einkauf erwarten darf. Die Konstanz fehlte bislang. Vielleicht beginnt ab jetzt eine Reise auf der Welle des Erfolgs für den Stürmer und seine Besitzer beim Bundesliga-Trainer. Vielleicht sind es nächste Woche aber wieder nur 5 Punkte. Dann kann man sich aber immer noch zurückerinnern: an den historischen 6. Spieltag der Fußball-Bundesliga 2015/16, an die 5 Tore in 9 Minuten, an die 30 Punkte beim NWZ-Bundesliga-Trainer.

Dieser Artikel gehört zur Aktion: Bundesliga-Trainer

Leserkommentare (2)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor