Sonntag, 16. Juli 2017, 21:31 Uhr
es gab viel zu sehen

über Land mit dem Bus nach Wiesmoor

137
0
 
Artikel von

Sommer, Sonne, viel erlebt, mit dem Bürgerverein Etzhorn e.V. unterwegs

Oldenburg / Benthullen / Wardenburg Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. So sagt ein alter Schnak. Es war wirklich so. Mit dem Bus ging es über Landstraßen, wir, der Bürgerverein Etzhorn e.V., wollten Wiesmoor, 1906 gegründet, besichtigen. In Wiesmoor begleitete uns eine Reiseführerin, sie wusste viel zu berichten und ihre plattdeutsche Herkunft konnte sie nicht verleugnen. Es hatte sehr viel Charme. Gurken, Tomaten und die vielen Blumen, die Wiesmoor berühmt machten, sind in ihrem Anbau eingestellt worden. Die Holländer machten den Markt mit sehr viel günstigeren Angeboten kaputt. Geblieben ist die Torfgewinnung, doch auch hier gelten inzwischen Einschränkungen.
Einen Blick in die wunderbaren gepflegten Gärten konnten wir vom Bus aus machen. Die Rasen sind mit der Nagelschere geschnitten, so könnte man meinen. Leuchtende Blumen verschönern die Anlagen.  
Die Fahrt mit der Torfeisenbahn zum Torfmuseum war beeindruckend. Doch dann die Teestunde im Museum, lecker Tee und Rosinenstuten, dass war ein kleiner Höhepunkt. Wir Etzhorner waren glücklich. Dann die Führung in die Zeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts, es war spannend zu sehen wie die Menschen damals lebten. Mit Körperkräften, die oft ins unermessliche gingen, mussten sie ihr Dasein fristen. Zum Torfabbau gab es noch keine Maschinen, alles wurde mit den Händen gemacht, der Rücken hatte zu leiden.
Wir kamen in eine Schneiderei, in eine Schusterwerkstatt und in das Standesamt. In die gute Stube, hier lebte die ganze Familie, hier wurde gekocht und in den Butzen geschlafen. Im Winter, wenn es sehr kalt war, dann kam das Schwein auch schon mal unter die Butze. Die Feuerstelle war oft gefährlich, wenn der Abzug schlecht funktionierte. Die Frischluft fehlte und der Tod stand vor der Tür.
In der Dorfschule, in der alle Klassen unterrichtet wurden, tauchten wir in entfernte Zeiten ein. Heute nicht mehr vorstellbar, die Eltern würden auf die Barrikaden gehen.
Es war interessant, ein Ausflug der sich gelohnt hat.
Der Bürgerverein Etzhorn e.V. hat noch weitere gute Angebote im Programm, schaut auf unsere Homepage.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin