Sonntag, 07. Dezember 2014, 15:20 Uhr
fest zusammensteh´n

Karneval Blau-Rot Oldenburg- Gala-Abend in Oldenburg

2866
1
 

über sieben Brücken musst du geh´n, sieben Jahre überstehen

Oldenburg und umzu / Oldenburger Land Endlich ist diese bedrückende Zeit, die Zeit auf dem Abstellgleis zu sein, vorbei. In diesem Jahr war es den Karnevalisten endlich wieder erlaubt, unbeschwert und heiter das Rathaus am 11.11. um 11.11 Uhr zu stürmen.  Diese Freude war am gestrigen Abend beim Gala-Abend der Session 2014-2015 des Karnevalvereins Blau-Rot e.V. deutlich zu spüren. Über 200 Mitwirkende und Gäste hatten sich im Stadthotel eingefunden um zu feiern. Und es war einiges los. 

Nachdem der Präsident Geert Haase Gastvereine und Gäste aufs herzlichste begrüßt hatte, wurden Ehrungen vorgenommen. So bekam Frank Schnitker für seine Arbeit als Pressewart höchstes Lob und Anerkennung. Und jeder der Öffentlichkeitsarbeit macht, weiß um die viele Arbeit die dahinter steht. Wir hatten eine Einladung bekommen und waren nun sehr gespannt auf den Ablauf dieser Veranstaltung. Mit Karneval haben wir eigentlich nichts am Hut. Verkleiden ist nicht unser Ding, es war nur zum Rosenmontag aktuell, wenn unsere Tochter als Indianerin, Tänzerin oder Rosenmädchen zum Schulkarneval erscheinen wollte. Dann wurde mit riesigem Aufwand geschminkt und sie wurde verkleidet was das Zeug hielt.

Überrascht von der bunten Pracht der Garderoben betrachteten wir das Treiben, das Programm war mit 18 Ankündigungen so reichhaltig und lustig gestaltet und die Zeit verflog im Nu. Karacho Kai alias Kai Zerhusen ließ Frauenträume wahr werden und eine musikalische Nacht mit Howard Carpentale wurde wahr. Die Prinzengarden aus Wehdel, Wilhelmshaven, Idafehn und Bremen, sie zeigten Tanzeinlagen vom Feinsten. Das Tanzmariechen Merle vom KV Blau Rot Oldenburg ist mit ihren 12 Jahren Meistertänzerin und tanzte uns ihren Mariechen-Tanz. Bei dem diesjährigen KVN Niedersachsen-Cup erreichte sie im November den Vizeweistertitel. Viel Arbeit, harte Proben und große Zuverlässigkeit sind erforderlich, um diese Sportart in Vollendung zu zeigen. Pia und Laura, ebenfalls im Teeniealter, hatten es drauf. Sie sangen zu bekannten Schlagern, luden die Gäste dazu auf die Tanzfläche ein. eine tolle Idee, ein wunderbares Miteinander. Aber auch die Jüngsten waren vertreten und kannten sich bestens aus. Der Verein kann stolz auf diesen Nachwuchs sein. Jeder der bei dieser Show mitmachte, hat sein Bestes gegeben und es ist erstaunlich wieviel Talente die Menschen besitzen, man muss es nur herauslassen. 

Es war wunderbar diese Veranstaltung zu erleben, die Begeisterung der Jugendlichen, die fröhlichen Gesichter, alles gezeichnet von Freiwilligkeit und Lust am Spaß. Wir fühlten uns nicht fehl am Platz, in dieser Art kannten wir den Karneval nicht. Schützenfeste, Spielmannzugstreffen, letzendlich auch Chorfeste, man trägt eine einheitliche Kleidung- und hat sich auch irgendwie verkleidet.

Wichtig ist die Gemeinsamkeit, die fröhlichen Stunden des gemeinsamen Tuns und die jungen Menschen, die sich hier mit großer Freude einbringen.
Liebe Karnevalisten in Oldenburg, macht weiter so. 

Fotos:    Werner Fuhlrott
Artikel:  Irmtraut Fuhlrott


Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin