Mittwoch, 05. Oktober 2022, 12:24 Uhr
Insel-Feeling

„Die kleine Flußinsel“

601
0
 

Es ist doch immer wieder spannend, Objekte, Regionen oder sogar versteckte Inseln zu erkunden, von denen die Einheimischen meistens mehr zu erzählen haben als man in den Ortsbeschreibungen lesen kann.

Oldenburg / Weserdeich Daß die Stadt Brake an der Unterweser nicht gerade zu den Publikums-Magneten zählt könnte daran liegen, daß Brake zwischen zwei bekannteren Orten wie Bremerhaven und Bremen liegt, die eher angefahren werden. Brake hat trotzdem eine Besonderheit, die anderweitig so nicht zu finden ist. „Zu ihren Füßen liegt die kleine Flußinsel Harriersand“, die vom Hafen aus mit dem Fährschiff „Guntsiet“ gut zu erreichen ist. Die Insel wurde um ca. 1925 aus mehreren kleineren Inseln im Zuge der Weser-Begradigung zusammengelegt und zählte ursprünlich auch zu Brake. 1973 ungefähr wurde das geändert, jetzt ist sie Schwanewede zugehörig.Man zählt wohl heute ca. 68 feste Einwohner auf der Insel, die tatsächlich auch von Schwanewede aus mit dem Fahrrad oder zu Fuß über eine Brücke zu erreichen ist. Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten sowie Spielplätze und ein großer Zelt-Campingplatz.Da solche kleinen Inseln immer mit einer (wohl selbstgemachten) Anekdote oder Sage belegt sind, hat auch Harriersand eine „nicht“ glaubhafte Geschichte. Hier tanzen die Hexen in der Nacht ihre ausufernden Tanzweisen.Ich weiß von Begegnungen in anderen Ländern, die ähnliche Mythen praktizierten, wenn es um außergewöhnliche Objekte ging. Ein einzelnes Haus auf einer klitzekleinen Insel mit einem Boot davor, das gab es schon öfter, aber immer war es auch „das Schwiegermutter-Haus“ (Da kommt die nie weg)!!Habt noch einen schönen Tag.













Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin