Sonntag, 25. September 2022, 12:23 Uhr
live is life

„Forever Young“

222
0
 

Wollte man das Leben an sich beschreiben, dann fällt es doch schwerer als man geglaubt hat.Es ist halt nicht so einfach zu akzeptieren, daß die Zeit, an die man denkt, schon vorbei ist und sicher auch nicht wiederkommt, nicht wiederkommen kann. Nicht mal ansatzweise.

Oldenburg / Ammerland





Wenn ich heute in den Spiegel schaue, dann sehe ich nicht mehr das kleine Mädchen, das überall immer die Jüngste in der Gruppe war. Damals hieß es dann: „Du hast noch soviel Zeit, die Welt steht Dir offen und Du kannst noch soviel erleben und sehen.“ Mir ging es aber alles nicht schnell genug, wollte raus aus dem Trott und dem Dorfleben.Das „Erwachsenwerden“ dauerte mir viel zu lange. Nur ein paar Jahre später rannte die Zeit mir fast davon. Und jetzt hat man die Zeit nicht mehr, um auf große Ereignisse zu warten, tatsächlich „es ist alles viel zu schnell vorbei gegangen“ und das „Stehen bleiben“ erlaubt die Zeit nicht mehr.Das können andere aber auch nicht, egal in welcher Position sie sich befinden.Als ich in den 80iger Jahren den Auftritt von Howard Carpendale beruflich fotografierte, da sah der Superstar noch ganz anders aus.Sowohl Wolfgang Petry, Peter Maffay oder Ingrid Peters sah ich in diesem Alter, aber „forever young“ sind sie alle nicht geblieben. Habt noch einen schönen Tag.













Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin