Dienstag, 09. August 2022, 13:42 Uhr
Neu und doch alt

„Landläufig aufgelesen“

479
0
 

Das außergewöhnliche Bild mit Bergen und Tälern im Hintergrund, das kann man im Ammerland eher nicht erwarten. Hier gibt es aber durchaus ebenso „Herausragendes“, eingebunden in eine entspannte Naturszene, ausgefüllt mit besonderen Formen und Farben.

Oldenburg / Ammerland Als ich vor einigen Wochen in Apen eine Besprechung hatte, da wurde natürlich gleich ein wenig mehr Zeit eingeplant , um einige Details der AperKirche aus dem 12.Jahrhundert in Augenschein zu nehmen.Natürlich war hierzu der Gang über den alten Friedhof nötig. Vorbei an liebevoll gepflegten Grabstellen,wo die Verstorbenen auch namentlich aufgezeichnet waren. Manche Grabsteine erwiesen sich als sehr sehr alt und andere ließen mich tatsächlich auch hier etwas schmunzeln, der Name, der sich mir gerade zeigte, er gehörte auch
zu einer beliebten Deutschen Sängerin, aber das haben sicher schon viele gesehen , die „Helene“ kennen. Zufall eben.
Auf der Strecke nach Hause haben wir gärtnerische Betriebe mit großartiger Gestaltung von vielen großen Baumriesen gesehen, die zu fürstlichen Preisen für große Veranstaltungen verkauft werden, wenn sie soweit sind.Wieviel Jahre Arbeit wohl in diese Bäume investiert wurde? Ich mußte einfach ein paar Minuten anhalten, um alles in Ruhe betrachten zu können.Habt noch einen schönen Tag.















Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin