Samstag, 24. September 2022, 11:49 Uhr
Reisen

„Reisen bildet (ein?)“

235
0
 

Wenn meine Überschrift heute etwas irritiert, dann hat es seinen Grund: Reisen bildet, keine Frage. Und wenn man davon erzählt, dann bekommt der andere den Eindruck, er wäre jetzt gerade selbst dort und somit „bildet man sich etwas ein“, das sollte es bedeuten in der Überschrift.

Oldenburg / Ammerland













Mein „ständiger“ Begleiter in den Morgenstunden ist neuerdings ein Taxifahrer, der natürlich auch von seinen Erlebnissen erzählt, wenn er gerade mal wieder aus dem Urlaub kommt. Die, die mich kennen , die wissen, daß ich der französischen Kultur recht zugetan bin, also Frankreich-affin , wie man so schön sagt.Davon berichtete auch voller Euphorie der Taxi-Urlauber. Ich hörte ihm natürlich ganz interessiert zu und befand mich tatsächlich ganz schnell mittendrin in der Hauptstadt der Franzosen, in Paris, unweit des Eiffelturms. Wie ich ihm bestätigen konnte , war es noch Anfang der 80iger möglich gewesen mit dem Auto bis an den Fuß des Turmes zu fahren, j e t z t geht da gar nichts mehr. Ich selbst war auch oft da und alle Plätze, die in seinem Gespräch vorkamen, die kannte ich aus ganz persönlicher Sicht. Tatsächlich wurde mir alles wieder so nah' daß ich meinte, ich nähme den Geruch in den Straßen wahr und hörte die Klänge der musischen Sprache an meinen Ohren. Habt noch einen schönen Tag.






Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin