Montag, 18. Mai 2015, 12:11 Uhr
Singen verbindet

Ja, mir san mit´m Radl da

1693
0
 
Artikel von

Vatertags-Tour nach Noten- Männerchor Osternburg-Drielake unterwegs

Oldenburg Ein zaghaftes Augenblinzeln beim Aufwachen, das Wetter, wird es unserem heutigen Tag einen Strich durch die Rechnung machen? Na ja, es ist nicht berauschend, aber es regnet nicht. 29 Personen, Sänger des Männerchor Osternburg-Drielake e.V. mit ihren Partnerinnen wollen sich auf Vatertags-Tour mit geheimen Ziel begeben.
Hannelore und Detlef Maibaum haben die Radtour geplant und sind diese bereits einmal abgefahren, um sich zu vergewissern, dass diese Tour für  A L L E  körperlich zu schaffen ist. Treffpunkt ist wie immer das Vereinslokal, die "Dragoner Stube" in der Ulmenstraße. Warm angezogen, auch Handschuhe gehören zur Ausstattung im Wonnemonat Mai, wird pünktlich um zehn Uhr gestartet. Das frische Grün der Blätter an Bäumen und Sträuchern erfreut Augen und Seele und vorbei geht es an den Drielaker Seen. Zwischenstation ist an der Alten Schule in Neuenwege. Hier haben die Fuhlrotts und die Schäfers ein Picknick für die Radler an der Schutzhütte vorbereitet. Und es sind Sänger, die erst ein Lied singen bevor der erste "Alte Hullmann" ausgeschenkt und getrunken wird. "Am kühlenden Morgen" tönt es laut in die Natur, ein wunderbarer Ohrenschmaus und vorbeikommende Vatertags-Radler steigen von ihren Rädern, um sich von der Fröhlichkeit der Sänger anstecken zu lassen.
Weiter fährt die Sängergruppe zum Tweelbäker See bis zum Dorfplatz. Noch einmal eine kurze Rast, um die letzten Reste des Picknicks, Käse, Mettwurst, Kräcker und eines leckeren Dips zu verzehren. Vom See weht ein kalter Wind und so mancher wünscht sich einen weiteren warmen Pullover herbei. Alle sind froh wieder auf die Räder zu steigen, um dem Endziel entgegenzusteuern.    
Bei Hannelore und Detlef wird im Garten gegrillt. Unser jüngster Sänger Uwe von Heese, vier Tage zuvor 60 Jahre alt geworden, hat leckeres Fleisch und Getränke eingekauft. Brigitte glänzt wieder mit ihrem leckeren Kartoffelsalat und hatte ihn in riesigen Mengen zubereitet- und am Ende ist alles verzehrt. Am Nachmittag erreicht die Fröhlichkeit einen weiteren Höhepunkt. Kaffee und Kuchen werden gereicht und in einem Sahnesyphon leckere Schlagsahne. Doch dieser funktioniert in den zarten Händen der Männer nicht und die Sahne findet ihren Platz nicht auf dem Kuchen, sondern in den Gesichtern und auf der Kleidung der Nächststehenden. Es wird gelacht und es werden Späße gemacht, vergessen sind Alter und Wehwehchen.

Die Stimmung war hervorragend, die Temperatur war am Nachmittag wärmer geworden und den Nachbarn wurden viele Lieder gesungen.  Es war wieder ein harmonischer Tag von dem man später sagen wird "Weißt du noch, damals, unsere Vatertagstour zu Hannelore und Detlef?"  Es sind gute Erinnerungen die keiner missen möchte.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin