Montag, 29. August 2022, 13:44 Uhr
Vorsicht

„Wahre Schätze“

167
0
 

Die sogenannten Schätze, die man bunt-leuchtend und Interesse weckend an den Spazierwegen findet, die sind nicht immer ganz so harmlos.

Oldenburg / Ammerland Man findet soviel Sorten an Blüten und Früchten, Blättern , Knospen und Beeren, die man wahrscheinlich nur zur Hälfte wirklich kennt. Vorsicht, möchte man bei manchen Beeren sagen, wenn sie reif und üppig an den Sträuchern hängen, denn es gibt soviele, die allesamt nicht eßbar und teilweise sogar sehr gefährlich sind. Über solche Merkmale könnte man in der Familie diskutieren, damit auch Kinder die Eigenschaften mitbekommen, denn in der Schule wird das wahrscheinlich erst später ein Thema sein. Kinder stecken so leicht etwas in den Mund , da kann man sowieso schon nicht überall dabei sein. Ich hatte heute sogar „Hopfen“
in meiner Sammlung dabei, und Hopfen ist natürlich bekannt aus der Bierbrauer-Sparte und absolut n i c h t giftig.Habt noch einen schönen Tag.







Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin