Mittwoch, 18. Mai 2022, 12:42 Uhr
Dorfgeschichten

"Weich wie Samt"

734
0
 

Ortsgeschichten sind nicht nur auf einem fest-verankerten Fundament aufgebaut. Es finden sich immer wieder kleine Randnotizen, die für den einen belanglos erscheinen, für den anderen aber bedeutende Eckpunkte sind, die auch zur Geschichte gehören.

Oldenburg / Ammerland




In unserem kleinen ammerländer Dorf "Klauhörn" tat sich Mitte der 50iger Jahre noch nicht sehr viel in der Weiterentwicklung. Lediglich landwirtschaftliche Arbeiten und das Reparieren der schlechten Straßen war die Hauptaufgabe. Als ein damals selten vorkommender „Verkaufswagen“ mit Backwaren unterwegs war, wurde das Angebot freudig angenommen. Eine „Bäckersfrau“ kam mit ihrem erwachsenen Sohn ins Dorf, und sie verkauften damals nebenbei noch Textilien. Viele waren gerne bereit, ihr auch solche Sachen abzukaufen. Auch ich bekam einen dunkelroten Pullover, weich wie Samt. Ich habe ihn lange und gerne getragen.Kurze Zeit später war aus diesem, eher kleineren Verkaufsbetrieb, ein riesengroßes Imperium mit Backwaren geworden, das weltweit große Unternehmen belieferte und ziemlich bekannt war. Wenn ich auf den Brotpackungen den Namen der Firma las, dann sah ich gleichzeitig den roten Pullover dahinter, er tauchte in dem Zusammenhang immer wieder auf.Als vor einigen Wochen das „Aus“ der Firma nicht mehr abwendbar war, da fand ich das fast nicht glaubhaft. Man hatte soviel geleistet,und sich emporgearbeitet,vielleicht wollte man zu schnell zu viel oder andere Einflüsse, wie erhöhte Zulieferpreise, die nicht 1:1 umgelegt werden können, waren für das „Aus“ verantwortlich. Habt noch einen schönen Tag.



Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin