Donnerstag, 11. November 2021, 10:52 Uhr
in Oldenburg

Erinnerungsgang 2021

372
0
 

Oldenburg / Edewecht Der Erinnerungsgang wurde in diesem Jahr vom Gymnasium EverstenOldenburg organisiert. Der Gang erinnert daran, dass am 10.11.1938 die oldenburger Juden vom Pferdemarkt über die Peterstrasse an der abgebrannten alten Synagoge vorbei, dem Theaterwall, dem Schlosswall, der Elisabethstraße zur Justizvollzugsanstalt an der Gerichtsstraße "getrieben" wurden.
Von hier aus wurden sie damals dann in das Konzentrationslager Sachsenhausen verbracht. Vor Beginn des Ganges wurden im Hof der LBO Gedenkreden gehalten. An dem gestrigen Gang beteiligten sich Hunderte Erwachsene und Schüler.
An der Gedenkstätte "Alte Synagoge" wurde unter anderem von Herrn Oberbürgermeister Krogmann ein Kranz niederglegt.
An der Justizanstalt angekommen haben Vertreter des Gymnasiums einen Kranz an dem Mahnmal niedergelegt. Schüler, die sich auf Podesten aufgestellt hatten, haben die Namen der oldenburger Juden aufgezählt, die an dem Gang beteiligt waren und nach einem von 2 Geigerinnen vorgetragenen Musikstück wurden von Schülern abschließend noch einmal Gedenkreden gehalten .

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor