Donnerstag, 08. November 2018, 12:51 Uhr
Ick mott gor nix

Banking im Alter

431
0
 
Artikel von

Ick mutt gor nix.....

Oldenburg / Rastede / Kirchhatten Daniel Steigmann, Filialdirektor der Deutschen Bank in Oldenburg, ist bekennender Etzhorner. Es ist ihm sehr wichtig, Informationen weiterzugeben, die das Leben einfacher machen können.
So hatte Daniel die Idee, einen Vortrag über Wissenswertes zu Bankgeschäften zu halten. 

Er hatte noch zwei Kollegen mitgebracht, die ihren Arbeitsplatz in Bremen bei der Deutschen Bank ausüben. Stefan Balko ist Teamleiter für Baufinanzierungen, wohnt ebenfalls seit langer Zeit in Etzhorn und Danny Otten ist Spezialberater Digitalisierung. 

Wie oft hört man, wenn die 60er oder gar die 70er Lebensjahre erreicht sind, bekommst du keinen Kredit für eine Baufinanzierung mehr bei der Bank. Doch dem ist nicht so. Es müssen spezielle Aspekte berücksichtigt werden, doch seit Einführung der Wohnimmobilienkreditlinie im März 2016 hat sich einiges verändert. An einem Rechenbeispiel wird die Frage erläutert, ob Immobilien heute zu teuer sind.  Dem ist nicht so! Doch auch hier gilt, ein Gespräch mit dem Berater zu suchen. Dieser hilft und zeigt gute Wege auf.

Danny Otten zeigte uns neue Möglichkeiten auf den Wegfall vieler kleiner Filialen der Banken zu reagieren. Seine einleitende Worte "Ick mutt gor nix". Erst einmal sehen, beobachten und abwarten, dann kann ich mich entscheiden. Aktuelle Bankgeschäfte können inzwischen per Telefon, Video und Online-Banking abgewickelt werden. Angst, das Konto könnte "geknackt" werden, muss nicht sein. Viele Sicherheitsbestimmungen müssen die Banken leisten. Die Europäische Bankaufsichtsbehörde führt ein öffentliches Register über jene Kreditinstitute, die zum Geschäftsbetrieb in Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums zugelassen sind. Speziell in Deutschland führt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ein öffentliches Register derjenigen unter ihrer Aufsicht stehenden Unternehmen, die zum Geschäftsbetrieb in Deutschland zugelassen sind. Die BaFin ist die primär zuständige Aufsichtsbehörde der Deutschen Bank AG in aufsichtsrechtlichen Angelegenheiten außerhalb des Aufgaben und Zuständigkeitsbereichs der EZB.

Und noch einmal machte uns Danny Otten bewusst, nicht auf gefälschte E-Mails zu reagieren. Über diese E-Mails wird versucht, an vertrauliche Kundendaten (Kontonummer, PIN, TAN) zu gelangen. Die Deutsche Bank und auch alle anderen Banken, die der Aufsichtsbehörde unterliegen, werden in keinster Weise vertrauliche Daten von ihren Kunden per E-Mail, telefonisch oder per SMS abfragen. Sollte der Verdacht  auftreten, Zugangsdaten seien Unbefugten bekannt geworden, sofort die Zugangsdaten ändern. Bei der Deutschen Bank im OnlineBanking unter "Service/Optionen "PIN ändern".

Alle drei "Banker" machten immer wieder deutlich, wenn einem Abfragen über den Computer nicht genug sind, das persönliche Gespräch zu suchen. Denn wie sagte eingangs Danny Otten
"Ick mott gor nix".

Die Digitalisierung können wir nicht aufhalten, ob wir es wollen oder nicht, wir müssen uns darauf einstellen und jede Hilfe annehmen, die wir bekommen können.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin