Montag, 12. März 2018, 12:40 Uhr
Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung Bürgerverein Etzhorn e.V.

460
0
 
Artikel von

engagierte Bürgerinnen und Bürger in Etzhorn

Oldenburg / Rastede / Wahnbek Elke Wicherts, Amtsleiterin des Stadtplanungsamtes, hatten wir als Gastrednerin zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Sie sollte uns Aktuelles aus der Sicht der Stadtplanung in Oldenburg erzählen.
Wir erfuhren, dass in den Jahren1993-2017 Etzhorn um 40 % -3100 Personen- gewachsen ist.
In den letzten Jahren stagnieren die Zahlen, die großen Bebauungsgebiete sind ausgeschöpft. Nun muss ein besonderes Augenmerk den Bebauungsplänen gelten. Probleme bereiten die alten, sie müssen mit den neuen abgestimmt werden. Kein einfaches Unterfangen. Eine sorgfältige maßvolle Verdichtung der Grundstücke ist oberstes Gebot.
Etzhorn hat kein Stadtteilzentrum, unser "BRUNO" wurde lobend erwähnt, hier findet  Kommunikation statt. Die Frühstücke vom Bürgerverein stehen für ein gutes Miteinander.

104 Bürger hatten sich im Etzhorner Krug eingefunden. Sie erlebten die Ehrungen vieler Mitglieder für viele Jahre Zugehörigkeit, für besondere Verdienste. Wilfrid Doddeck, 88 Jahre, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Seine Verdienste für den Bau der Turnhalle wurden mit einem Blumenstrauß gewürdigt.

Irmtraut Fuhlrott wurde einstimmig zur 2. Vorsitzenden wiedergewählt. Ebenso unser Schriftführer Rüdiger Lütke Brintrup und die Beisitzer und Beisitzerinnen, deren Amt zur Verfügung stand.

Für 2018 sind viele Veranstaltungen geplant. Gustav Backhuß-Büsing stellte sie uns vor. Viele sind bereits ausgebucht. Wir sind ein unternehmungslustiger Verein, der seinen Mitgliedern gerne Schönes bietet. Ganz besonders legen wir Wert auf eine gute Gemeinschaft, alle sind willkommen. Die Gemeinschaft ist wichtig. So hatten wir 2017 über 70 Veranstaltungen, die von über 1600 Teilnehmern besucht wurden. 

Klaus Weyhe vom SV Eintracht bedankte sich bei den Etzhornern, die die Spendenaktion unterstützen, wenn über 350 Kinder und ihre Begleiter sich an der Weihnachtsaktion beteiligen, um nach Weihnachten die Weihnachtsbäume abzuholen. In diesem Jahr kamen 3000 Euro an Spendengelder zusammen, sie werden der Vereinsarbeit zur Verfügung gestellt. -Wahnsinn-

Ein neues Projekt wurde mit der Unterstützung des Bürgervereins auf den Weg gebracht. Sabine und Andreas Tewes gaben den Startschuss Nachbarschaftshilfe "Wir sind Etzhorn- Generationen helfen sich". Alles Wichtige finden Sie auf unserer Homepage www.buergerverein-etzhorn@de. 
Gerriet Broel betreut sie wunderbar. Er hat sich "schlaugemacht" und stellt inzwischen Videos ins Netz. Durch diese Beiträge entsteht noch mehr Nähe, vieles wird verständlicher.   

Der Vorstand bedankt sich bei den "Etzhornern", die die ehrenamtlichen Tätigkeiten zu schätzen und zu würdigen wissen. DANKE

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin