Donnerstag, 29. Juni 2017, 19:40 Uhr
Tschernobyl

Kinderlachen für Tschernobyl Kinder

636
0
 
Artikel von

Tschernobyl Kinder

Oldenburg-Zentrum / Oldenburg / Wardenburg Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986 - in unserer Region hat sie damals eine Welle der Solidarität ausgelöst. Initiativen gründeten sich, um den Opfern in der Ukraine zu helfen. Kinder aus dem verseuchten Gebiet wurden zu Ferienaufenthalten eingeladen. Was ist von der vielfältigen Hilfe geblieben? Die Zahl der ehrenamtlichen Initiativen, die Kindern eine mehrwöchige wohltuende Auszeit bieten, ist deutlich zurückgegangen.

Auch Herr Kayser von der Wardenburger Initiative Tschernobyl-Kinder kann dieses nur bestätigen. " Leider ist das Interesse diesen Kindern zu helfen sehr stark zurückgegangen und wir bekommen kaum noch das benötige Geld zusammen."  Somit hat kinderlachen-oldenburg e.V. beschlossen den Kindern, mit ihren Gasteltern, einen schönen Tag zu bereiten.

Um 11:00 Uhr trafen wir uns beim Landerlebnispark Janßen in Westerstede. Alles kleine Mädels, sehr freundlich und nett. Trotz  Sprachbarriere konnten wir uns mit Händen und Füßen verständigen. Außerdem wurden die Kinder von einer Lehrerin aus ihrer Heimat begleitet, welche perfekt Deutsch sprach und " ihre " Mädchen gut im Griff hatte. Selten waren wir mit Kindern unterwegs die so begeisterungsfähig und dankbar waren. Nach einer kurzen Kennlernphase waren wir alle wie eine große Familie, die Mädchen, ihre Lehrerin, die Gasteltern und wir von kinderlachen -oldenburg e.V.

Als erstes mussten die Ziegen gefüttert werden. Diese hatten schon auf uns gewartet und so gab es ein großes Hallo bei der Begrüßung. Es wurde viel gelacht und die anderen haben es mit Gemecker erwidert.

Danach wurde erst einmal etwas getrunken und dann ging es auf die Trecker. Mit viel Geschrei und herzlichem Gelächter wurden die Runden gefahren und die Freude stand den Kindern ins Gesicht geschrieben.

Da Trecker fahren hungrig macht,  ging es jetzt ins Restaurant. Chicken Nuggets mit Pommes stand auf der Speisekarte und Ketchup durfte auch nicht fehlen.

Inzwischen war es draußen dunkel geworden, ein Gewitter zog auf. Somit ging es nach oben in die Kreativ-Ecke. Hier sollten nun 12 Katzen bemalt werden, die anschließend mit nach Hause kamen. Jede Katze ein Kunstwerk für sich. Sie wurden mit voller Konzentration bemalt und als die kleinen Kunstwerke fertig waren konnte man wieder das Leuchten in den Kinderaugen sehen. Für uns Erwachsenen ein berührender Moment.

Bevor es wieder nach "Hause" ging war noch einmal ein halbe Stunde  toben im Bälleparadies angesagt.  Dann war die Zeit gekommen, Abschied zu nehmen. Es gab für jedes Kind noch einen kleinen Plüschhasen,  was noch einmal zu einem begeisterten Lächeln in den kleinen Gesichtern führte.

 Ein sehr gelungener Ausflug und alle Beteiligten waren glücklich und zufrieden. Wir vermissen die Mädchen schon jetzt und freuen uns auf ein wiedersehen bei der großen Abschiedsfeier. Denn egal wie schön so ein Tag auch war, die Eltern und Geschwister werden auch vermisst und so werden die Kinder mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück in ihre Heimat fahren.

www.kinderlachen-oldenburg.de

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor