Montag, 17. Dezember 2018, 14:52 Uhr
Wiehnachtsmann / Wiehnachtsmannlütschen Bödel bin ik man

Weihnachts-Singen auf dem Hilbers-Hof

367
0
 
Artikel von

geheimnisvolle Weihnachtszeit, gemeinsam singen

Oldenburg / Wahnbek / Rastede Singen, es ist das Beste für Geist und Körper. Was gibt es Schöneres als gemeinsam zu singen. Weihnachtslieder zu singen. Kinderaugen, die leuchten, Kinderherzen, die voller Vorfreude auf den Weihnachtsmann aufgeregt zu klopfen beginnen, wir konnten es am Wochenende auf dem Hilbers-Hof wieder einmal erleben.

Seit vier Jahren treffen sich die Musikschule Sieglinde Heilig, der Bürgerverein Etzhorn, Etzhorner und Gäste auf dem Hilbers-Hof, an der "Alten Brennerei", um gemeinsam zu singen und dem "Alten Jahr" ade zu sagen. Es hatte sich auch herumgesprochen, dass der Bürgerverein den Weihnachtsmann gebeten hatte, mit seinem Schimmel und einem Esel vorbeizukommen, um kleine Geschenke zu verteilen. Und während wir Erwachsenen mit den Kindern viele Weihnachtslieder unter der Begleitung des singenden Wattführers von Borkum, Albertus Akkermann, laut und kräftig sangen, stellte sich bei Groß und Klein ein Weihnachtsgefühl ein. In der Weihnachtszeit ist besonders die Kinderzeit mit ihren Geheimnissen und den kleinen Überraschungen etwas Wunderbares. 

Und dann- der laute Ruf: Ich sehe den Weihnachtsmann! Wieder einmal spürte ich das Kribbeln wie zu meiner Kinderzeit- der Weihnachtsmann kommt!. Es gibt nicht Besseres und Aufregenderes als diese Momente zu erleben. Tatsächlich, gemächlich kam er aus weiter Ferne mit seinem Schimmel, der Kutsche und den Eseln zu uns Etzhornern, um den Kindern eine Freude zu bereiten. Oh Weihnachtsmann, du hast einen wunderbaren weißen Bart, so leuchtend weißes Haar. Ich bin so froh, es gibt dich wirklich! "Wiehnachtsmann, Wiehnachtsmann, kiek mi an, lütschen Bödel bin ik man".
In seiner Kutsche waren viele leckere Sachen für die Kinder, die der Bürgerverein Etzhorn spendiert hatte. 

Zwei Spenden wurden an die Musikschule Heilig überreicht. Dem Bürgerverein Etzhorn lag es am Herzen Sieglindes Herzensprojekt zu unterstützen. Musik soll für alle Kinder erreichbar sein, Noten zu erlernen, um ein Instrument spielen zu können. Gerne spendete der Bürgerverein  250,oo Euro. Eine weitere Spende kam aus einer Lesung über das "Älter werden"  mit Regine Alegiani, die von einer Privatperson auf 100,00 Euro aufgestockt wurde 

Es war am Samstag sehr kalt und es war toll, dass die Musikschule Heilig für Kinderpunsch und Glühwein gesorgt hatte. So war es im Bauch warm und heiß.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin