Freitag, 25. Mai 2018, 06:46 Uhr
Konsum / Massentourismus

Paradies und Massentourismus

830
0
 

Dangast – der sooft zitierte schmale Grad zwischen Paradies und Massentourismus

Dangast / Varel

Liebe Leserinnen und Leser,


Morgens gegen 05:00, scheint die Welt mit einem der schönsten Sonnenaufgänge in Ordnung zu sein. Erst auf dem zweiten Blick, nachdem der erste Sonnenstrahl den augenscheinlich endlosen Horizont durchdrungen hat, merken wir, wie zerbrechlich dieses Kleinod vor unserer Haustür ist. Auch hier hält der Massentourismus längst Einzug.

Die Verantwortung sorgsam mit dem Paradies vor unserer Haustür umzugehen, wird in die Hände jedes einzelnen von uns delegiert. Die große Lust am einfachen unachtsamen Konsum, lässt einen nur erahnen was auf uns zu kommen wird und was wir in Zukunft, nicht nur für uns, sondern auch für unsere nachfolgenden Generationen hinterlassen werden.

Wir sind es jetzt die es in der Hand haben, wir sind es, die ihren nachfolgenden Generationen keine verbrannte Erde hinterlassen sollten. Dieser Prozess schreitet leider unaufhaltsam weiter fort. Gehen wir weiterhin so achtlos diesen Pfad, wird dieser Prozess unumkehrbar sein und das Rad sich nicht mehr zurückdrehen lassen...


Mit besten Grüßen

Ihr/Euer

Alexander Westerman
parteiloser Ratsherr

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor