Samstag, 14. November 2020, 11:36 Uhr
in Oldenburg / Edewecht

Ehemaliger Fliegerhorst

139
0
 

in Oldenburg Bevor alles abgerissen wird, waren mein Fotofreund und ich noch einmal auf dem ehemaligen Fliegerhorst.
Ein pensionierter Pilot führte uns über den Fliegerhorst.
Es war interessant und aufschlussreich. Auf der  Start- und Landebahn wurden ca. 59.000 Solarmodule installiert.
Der Schriftzug "Fürstenfeldbruck" am Tower rührt daher, dass auf dem Fliegerhorst ein Teil des Films "Attentat bei der Olympiade 1972" gedreht wurde.
Das Gebäude "Air-Base" beheimatet das Fliegereimuseum.
Dieses Gebäude wird auch abgerissen. Das Museum findet aber einen neuen Platz auf dem Fliegerhorstgelände.
Auf dem Gelände wird ein neuer Stadtteil mit Wohnhäusern und gewerblichen Grundstücken entstehen.
Viele Gebäude sind bereits abgebrochen. Es sind aber bereits neue Häuser im Bau.
Eine große Zeitgeschichte geht zu Ende.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor