Montag, 13. März 2017, 12:54 Uhr
Blasorchester / Konzert / Freizeit

NDR-Plattenkiste lädt Orchester Bad Zwischenahn e.V. (OBZ) ein

806
0
 
Artikel von

Große Freude bei den Musikern aus dem Kurort

Bad Zwischenahn / Edewecht / Oldenburg

Orchesterwunsch erfüllt


Gewünscht hatten sich die Zwischenahner Musikerinnen und Musiker den Studiobesuch bei der NDR-Plattenkiste in Hannover eigentlich zu ihrem 25. Orchesterjubiläum in 2015.

Bei der Vielzahl der Bewerbungen und Auslosungen hatte es seinerzeit terminlich nicht gepasst. So war aber jetzt die Freude umso größer, dass Anfang Januar 2017 die Einladung doch noch beim OBZ eintraf. Da gab es beim Orchestervorstand kein Wenn und Aber. Die Einladung zur Live-Übertragung bei der NDR-Plattenkiste in Hannover wurde gerne angenommen. Heiko Afken, Ferdi Brockhaus, Manfred Schmidt und Kurt Stalling fuhren am 6.März 2017 zum NDR in Hannover.

Kribbeln im Bauch

Ein wenig Aufregung und das sogenannte Kribbeln im Bauch war bei den Zwischenahner Musiker schon zu spüren. Eine Live-Sendung im Radio zur besten Sendezeit ist nun für uns Laienmusiker nicht alltäglich.

Rechtzeitig trafen die OBZ-ler beim NDR ein und wurden recht freundlich vom Betreuungspersonal empfangen. Bis zur Sendezeit um 12:00 Uhr war noch genügend Zeit, um an einer kleinen Besichtigung der NDR-Sendeanstalt teilzunehmen. Überwältigend fanden die Zwischenahner den Konzertsaal der NDR-Radiophilharmonie mit seiner hervorragenden Akustik, der Traum aller Musiker und Musikliebhaber.

Achtung - Sendung läuft!

Dann war es soweit. Moderator Michael Thürnau begrüßte uns recht herzlich im Studio und plauderte mit uns in einem familiären Ton und erkundigte sich gleich nach Neuigkeiten aus dem Kurort. Als wenn es vorher bei uns Musikern keine Aufregung und Nervosität gegeben hätte, das Eis war gebrochen und das Kribbeln war wie weg geflogen.

In der darauffolgende Stunde konnten wir OBZ-ler vieles aus unserem Musikerleben erzählen. -  Das wir ein harmonisches Blasorchester mit der Stilrichtung Swing, Filmmusik und sinfonischer Blasmusik und zurzeit mit rund vierzig Musikerinnen und Musiker von der jungen bis zur älteren Generation besetzt sind und das jede Musikprobe Spaß und Freude mit sich bringt. - "Man entfaltet sich mit der Musik", so Manfred Schmidt. Wie in jedem Laienorchester, so werden aber auch bei uns immer wieder neue Nachwuchskräfte gesucht. Zurzeit sind es die Klarinetten, Posaunen und das Percussionsregister.

Moderator Michael Thürnau fragt:

Tubist Ferdi Brockhaus schmunzelt, als Michael Thürnau sich nach den Preisen einer Tuba erkundigte. "Bei 2000 Euro geht es los - nach oben offen", so Ferdi Brockhaus. In diesem Jahr freuen sich die OBZ-ler ganz besonders auf ihr großes Jahreskonzert am 17.Juni in der Wandelhalle. Eine holländische Sängerin und ein Oldenburger Sänger sind engagiert. Die Solo-Pianistin Irina Osetskaya wird auch diesmal viele Orchesterpassagen mit dem Flügel begleiten. Der Bühnenbereich wird durch eine professionelle Medienfirma mit einer hochwertigen Ton- und Lichttechnik ausgestattet sein. Soviel sei bereits verraten, auch dieses Jahreskonzert reiht sich als Highlight in die bisherigen Konzertreihen des Orchesters Bad Zwischenahn unter der Leitung von Willem Frieswijk ein.

Kurt Stalling spielt Klarinette

Kurt Stalling erzählte, dass er bereits seit dem 14. Lebensjahr die Klarinette spielt und dem artverwandten Tenor-Saxophon auch schon mal Töne entlocken würde. Des weiteren sagte er, dass im Orchesterrepertoire vorwiegend gut arrangierte Musikstücke gespielt werden, um den heutigen Zeitgeist zu entsprechen und den jugendlichen Nachwuchs zu motivieren, im Orchester Bad Zwischenahn mitzuspielen.

Gänsehaut pur in der Commerzbank-Arena in Frankfurt

Ferdi Brockhaus berichtete noch über das Gänsehautgefühl beim Weltrekord des größten Orchesters der Welt in der Commerzbank-Arena in Frankfurt. "Music" von John Miles war eines der Musikstücke, die in der Commerzbank-Arena von über 7000 Bläsern, Streichern und Percussionisten gespielt wurde. Eine Orchester-Abordnung des OBZ nahm 2016 an diesem Event teil.

Glücksgefühl und Freude am Musizieren

Schnell wie im Flug war die Sendezeit vorüber. Zurück bleibt bei den Zwischenahner Musikern ein kleines Glücksgefühl, einmal live im Radio aus ihrem Musikerleben zu erzählen und für diese wunderschöne Freizeitbeschäftigung zu werben. Erlernen Sie ein Musikinstrument, dann wird das ganze Leben mit Erfolg und Freude ausgefüllt sein.

Die Musikerinnen und Musiker des Orchesters Bad Zwischenahn e.V. (OBZ) bedanken sich bei der NDR-Plattenkiste und beim Moderator Michael Thürnau für die Einladung und hoffen auf viele weitere neue Musiker in ihrem Orchester. Die Orchesterproben finden wöchentlich donnerstags von 19:30 Uhr bis 21:45 Uhr im Forum des Schulzentrums in Bad Zwischenahn statt.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor