Samstag, 11. Februar 2023, 18:43 Uhr
Rassegeflügelzuchtverein Bad Zwischenahn

Führungswechsel im Rassegeflügelzuchtverein Bad Zwischenahn

795
0
 
Artikel von

27 Jahre - geführt, zusammengehalten und weiterentwickelt

Bad Zwischenahn / Edewecht / Westerstede Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des RGZV Bad Zw’ahn gab es einen Wechsel in der Vereinsführung. Nach insgesamt 27 Jahren ausgezeichneter Vorstandsarbeit stellte Heinz de Vries seinen Posten als 1. Vorsitzender zur Verfügung.
„Wir bedauern diese Entscheidung, haben jedoch Verständnis dafür, dass man nach so langer Zeit nun nicht mehr kandidieren möchte. Wir sind dankbar und stolz für die stets kompetente und züchterisch auf sehr hohem Niveau basierende Vereinsführung“ so beschreibt es der Vorstand.  Dies ergab sich allein schon dadurch, dass Heinz de Vries auch als Preisrichter tätig ist.
„Er ist die Seele des Vereins und für jung und alt immer ansprechbar“ fügt Pressewartin Christel Pleyn hinzu. 
Als gebührende Anerkennung  wurde Heinz de Vries zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Mit der letzten Amtshandlung blickte Heinz de Vries noch einmal auf das vergangene Jahr zurück, das von Geflügelpest- und Corona-Einschränkungen geprägt war. Die Geflügelzüchter haben jedoch den Mut nicht verloren, zusammengehalten und das Beste aus diesen Situationen gemacht.

Auf der letzten Ortsschau wurden 145 Tiere von den Erwachsenen und 45 Tiere von den Jugendlichen ausgestellt.
Da auch die Futtermittelpreise auf ein sehr hohes Niveau gestiegen sind, ist dies umso höher zu bewerten, da alle Züchter/innen die Rassegeflügelzucht nebenbei und in ihrer Freizeit betreiben.

Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt derzeit 60 Senioren sowie 7 Jugendliche.

Vorstandswahlen
Jannis Pleis, ein Eigengewächs des Geflügelvereins Zw’ahn und somit ein erfahrener Züchter, wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Jannis Pleis ist bereits seit 2000 Mitglied im Verein und verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse in der Geflügelzucht, die er sich bereits in jungen Jahren angeeignet hat.
Als 2. Vorsitzender wurde Sebastian Preuth gewählt.
Andreas Rother wurde als Jugendobmann und Schriftführer bestätigt.
Das Amt des Kassenwartes hat nun Heinz de Vries übernommen.

Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen:
Vom 30.06. – 02.07.2023 findet ein Jugendzeltlager des Landesverbandes in Emden statt.

Im September gibt es wieder ein Hähne-Wettkrähen in WST in der Schule in Hollwege.
Es dürfen auch Kinder ohne Vereinszugehörigkeit mit ihren Tieren teilnehmen.

Am  07. und 08. Oktober findet die „Große Ammerlandschau“ in Querenstede in der Versandhalle Meinen, Laukenfeld 3 statt, die in diesem Jahr von unserem Verein ausgerichtet wird.

Der neue Vorstand blickt zuversichtlich in die Zukunft und wird sich weiterhin für die Erhaltung und die zielgerichtete Zucht alter und bedrohter Rassen einsetzen und somit einen Beitrag zur biologischen Vielfalt auf nachhaltige Weise leisten.

Zum Schluss wünschen wir allen ein erfolgreiches Züchterjahr mit guten Schlupfergebnissen, guter Aufzucht und hervorragenden Bewertungen.

Christel Pleyn
Pressewartin

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin