Dienstag, 27. November 2012, 17:31 Uhr
Tourismus / Werbung

Live – Webcams – was bringen sie uns?

3868
1
 

Live-Webcams in Urlaubsorten sind heutzutage der "Renner". Auch das ist ein Instrument, um Werbung für einen Ort zu machen. So kann sich der künftige Gast die ersten Blick-Kontakte holen.

Bad Zwischenahn

Live – Webcams werden heutzutage dafür installiert, um Gästen aus dem In- und Ausland zu zeigen, was ihn bei einem eventuellen Besuch erwartet.  In bewegten Livebildern wird dem Gast in Echtzeit ein Einblick von Parks, Stränden, Kurgärten und  prägnante  Stellen der verschiedenen Orte gezeigt.

In einem Rundschwenk über diese Stellen werden dann oft aber auch Menschen gezeigt, die durchs Bild laufen. Obwohl gewährleistet sein muss, dass keine Person direkt erkennbar ist, kann dieses gar nicht vermieden werden.

Eine tolle Webcam gibt es in Lühe am Elbdeich (www.elbdeichcam.de), bei der beim Blick in Richtung Hamburger Hafen Personen in allernächster Nähe durch das Bild laufen.  Oft bleiben sie stehen, denn jeder weiß, dass dort die Kamera in Blickrichtung befestigt ist und winken in die Kamera. Dabei kann ich deutlich sehen, ob die betreffenden Personen ihre Zähne geputzt haben!

Eine tolle private Webcam sitzt auch Brücken in der Pfalz (www.leixner.de ) . Dort kann ich erkennen, wer morgens seine Brötchen bei Bäcker David Becker kauft! Außerdem überträgt diese Kamera auch noch die Geräusche von der Straße her. Alles rechtlich abgesichert!

In Neuharlingersiel sind drei Webcams (www.neuharlingersiel.de ) rund um das Hafenbecken verteilt, wobei eine Panorama-Cam über den gesamten Ort schwenkt.

In Büsum ( www.buesum.de) zeigen drei Kameras den Ort, den Hafen und den Strand. 

In Rendsburg an der Hochbrücke über den Kanal stehen zwei Kameras, jeweils in eine andere Blickrichtung zeigend (www.canalcup-cam.de )und letztlich zeigen meine „Stars“ unter den Webcams das Geschehen rund um die Kanalschleusungen in Kiel – Holtenau und in Brunsbüttel ( www.kiel-canal.de) . Bekommt man hier einmal ein Passagierschiff vor die Linse, so kann man hier bis fast in die einzelnen Kabinen blicken. Überall ist das möglich. Und alles rechtlich abgesichert.  

Wie aber ist es in Bad Zwischenahn? Dort wurde im Frühjahr eine Live- Webcam auf dem Dach der Wandelhalle installiert. Unmittelbar danach gab es aber schon „kluge und schlaue Hinweise“ von verschiedenen Menschen, dass das doch so wohl nicht erlaubt sei. Die Kurverwaltung „knickte ein“ und ließ den Blickwinkel der Kamera ändern.

Somit sieht man heutzutage (wenn man denn was sieht) unter www.bad-zwischenahn-touristik.de viel Bäume, Meer und manchmal auch blauen Himmel. Ob damit dann Werbung für den schönen Kurpark zu machen ist, bezweifle ich.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Ortsgeschichte

im Ammerland

Herbst

Edewecht / Bad Zwischenahn / Westerstede Der Herbst zaubert ,meiner Meinung nach, die schönsten Farben in die Natur.Ich zeige einen Streifzug durch das Ammerland.
im Ammerland

Mühlen

verlassene Orte

Lost Places

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor