Mittwoch, 27. Januar 2021, 08:07 Uhr
Immobilien

Infotag in Bad Zwischenahn - Thema Wertermittlung bei Immobilien

198
0
 

Bad Zwischenahn Für einen Laien ist es schwer abschätzbar, ob die Immobilie den Preis, sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf, der richtige Wert ist. Ein großer Umschwung, gute Anbindungen an den öffentlichen Verkehr sowie eine möglicherweise kürzliche Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahme sind noch keine Garantie, dass der Preis stimmt, weshalb der Wert respektive der geforderte Preis vor dem Kauf oder einem Verkauf nochmals überprüft werden sollte.

Ohne Überprüfung lässt sich nur schwer abschätzen, ob die Preisvorstellung für eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus gerechtfertigt ist.


Vergleich von Immobilien

Einige Immobilien lassen sich relativ gut vergleichen, jedoch sind die Preisunterschiede, insbesondere bei Häusern, zu groß, als dass auf einen verbindlichen Vergleichswert geschlossen werden kann. Versteckte Mängel kommen überall vor, vor allem bei Altbauten mit alten Wasserleitungen Elektroinstallationen, einer schlechten Isolierung oder einem mangelnden Brandschutz. Diese Faktoren führen nach dem Kauf meistens zu einem ungeplanten und finanzielle nicht unerheblichen Investitionsbedarf.


Energieausweis

Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Interessenten den Energieausweis vor dem Verkauf unaufgefordert vorzulegen. Dieser gibt Aufschluss über den Energieverbrauch und -bedarf sowie Hinweise auf Nebenkosten, mittelfristig oder zukünftig bei allfälligen Modernisierungsmaßnahmen.


Marktbericht über Immobilien

Gutachterausschüsse bieten nützliche Informationen zu der Tendenz am Markt sowie den aktuellen Preisentwicklungen. Sämtliche Länder verfügen auf der Webseite über eine Aufstellung von den verschiedenen Ausschüssen mit den Kontaktdaten. Zusätzlich steht auf der Webseite des Arbeitskreises für Gutachterausschüsse sowie oberen Gutachterausschüsse ein jährlicher bundesweiter Bericht zum Thema Immobilienmarkt zur Verfügung.


Wertermittlung

Für den Käufer ist die Zusammenarbeit mit einem Sachverständigen zur Beurteilung für die genaue Wertermittlung empfehlenswert, um zu vermeiden, dass die Immobilie unter dem Wert verkauft wird oder es bei einem unrealistischen Wert zu keinem Verkauf respektive zu einer Verzögerung kommt. Das Gutachten beinhaltet, zusätzlich zum Verkehrswert, welcher im Durchschnitt am Markt erzielt werden kann, unter anderem die Analyse bezüglich Bauschäden sowie dem Bedarf an Investitionen. Die Planung der Wertermittlung sollte im Minimum drei Monate vor dem Verkauf stattfinden, da die Gutachter in der Regel mehr als ausgelastet sind.

Ist dies nicht möglich, bietet sich als Alternativ eine Beratung durch einen Sachverständigen an. Hierbei wird als Resultat kein fester respektive verbindlicher Preis genannt, sondern es wird lediglich überprüft, ob der geforderte Kaufpreis in den Rahmen der Vorgaben passt. Demzufolge gestaltet sich die Beratung, im Gegensatz zu einem Gutachten, etwas günstiger. Die Abrechnung hierbei erfolgt auf Stundenbasis. Die finanzielle Investition in eine der beiden Prüfungsmöglichkeiten ist lohnenswert und zahlt sich in den meisten Fällen aus.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Ortsgeschichte

im Ammerland

Mühlen

Edewecht / Bad Zwischenahn Im Ammerland sind einige Windmühlen und eine Wassermühle zu sehen.Sie werden von den Mühlenvereinen erhalten, gepflegt und wenn nötig in stand gesetzt.Am...
verlassene Orte

Lost Places

Trauer / Unternehmergeist / Familienbetrieb

Trauer um Etta Rösemeier

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin