Mittwoch, 23. Februar 2011, 17:20 Uhr
Internet

Super! Jetzt kommt das schnelle Internet!

3099
1
 

LTE - Das Zauberwort. Superschnell soll es sein. Von den Kosten redet noch niemand, doch kostenlos wird diese Internet-Verbindung nicht sein. Westerstede soll nun eine Verbindung erhalten.

Bad Zwischenahn Heute, am 23. Februar, ist etwas ganz Interessantes in der NWZ zu lesen. Es geht um das neue LTE- Netz, mit dem man kabelungebunden im Internet surfen kann. Kann man in dem Bericht lesen, dass "Westerstede einer der erste Orte in Deutschland" sei, wo LTE installiert werde. Muss ich doch wieder mal schmunzeln bei dieser Aussage, denn bei einem Blick ins Internet unter www.ltemobile.de wird mir etwas ganz anderes erzählt. Viele Anlagen dieser Folgeverbindung nach UMTS und GMS, also als 4.Generation der Internetverbindungen zu bezeichnen, stehen inzwischen in ganz Deutschland. Seit 2 Jahren sind zu Testzwecken große Teile Bayerns damit abgedeckt. Wer erzählt da wieder Dinge, die so nicht stimmen? Sollte doch erst einmal dafür gesorgt werden, dass man hier die volle Downloadgeschwindigkeit bekommt, die man auch bezahlt! Von meiner bezahlten Geschwindigkeit von 16000 kByte/s erreiche ich mit viel Glück 11500 kByte/s. Eine Glasfaserverbindung würde schon weiterhelfen, auf die volle Geschwindigkeit zu kommen. Leider gibt es Glasfaser aber nur in Neubaugebieten bis ans Gebäude, ansonsten wird Glasfaserkabel nur bis zu den jeweiligen Telefon-Verteilerkästen geschaltet, von dort aus geht es nach wie vor mit Kupferkabel zum Hausanschluß. Beim Kupferkabel sei angemerkt, dass das die Internetverbindung ausbremst! Also, liebe Telekommunikationsanbieter, entweder Glasfaser gleich beiseite legen und LTE anbieten oder Glasfaser vernünftig ausbauen. Und wenn es dann soweit sein sollte, dass doch LTE kommt, dann den Verbraucher gleich über die Folgekosten aufklären, denn günstig ist etwas anderes. Übrigens, eine Frage die ich mir gestellt habe, sei erlaubt, wie macht es eigentlich das hoch technisierte Land Japan oder Südkorea? Laut Technologiefirma Akamai (US-Konzern) landete Südkorea mit einer durchschnittlichen Verbindungsgeschwindigkeit von 14,6 Megabytes pro Sekunde (Mbps) auf Platz eins. Megabyts, wohlgemerkt, und das Ganze auch noch für weniger Geld!!! Hier bei uns plagt man sich noch mit Kilobytes - Verbindungen rum. Traumland Deutschland! Also sollten wir uns von den Telefongesellschaften kein X für ein U vormachen lassen und aufhören zu träumen! Meine Meinung: Bei uns wird viel Geld mit wenig Ware verdient!

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Ortsgeschichte

im Ammerland

Mühlen

Edewecht / Bad Zwischenahn Im Ammerland sind einige Windmühlen und eine Wassermühle zu sehen.Sie werden von den Mühlenvereinen erhalten, gepflegt und wenn nötig in stand gesetzt.Am...
verlassene Orte

Lost Places

Trauer / Unternehmergeist / Familienbetrieb

Trauer um Etta Rösemeier

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor