Donnerstag, 15. August 2019, 08:00 Uhr
Ödp / Kernkraft / Umwelt

ÖDP kritisiert Atomkraft

244
0
 

Grafschaft Bis zu 5 Mrd. Folgekosten für den Steuerzahler entstehen durch die Endlagerung von radioaktiven Abfällen im Lager Asse.   Dieses einst als sicher eingestufte Lager - "Das Eindringen von Wasser kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.“ (Klaus von Dohnany) - ist zu einem großen Sicherheitsrisiko für Mensch, Tier und Umwelt bei uns in Niedersachsen geworden.   " Schon der damalige Umgang mit Atomenergie war ein Risiko für folgende Generationen. Es ist mir unbegreiflich, dass es Leute gibt, die den Klimawandel nun mit Atomenergie mildern wollen. Auch viele Jahrzehnte nach Einführung der Kernenergie gibt es immer wieder massiven Sicherheitsprobleme im Betrieb und vor allem keine Lösung für die Endlagerung. Atomstrom als preiswert zu bezeichnen ist anhand der zu leistenden Folgekosten durch den Steuerzahler Augenwischerei" sagt Carsten Krehl, Landesvorsitzender der ÖDP Niedersachsen.    Die ÖDP Niedersachsen spricht sich gegen Atomenergie aus und fordert nach wie vor auch die Stilllegung der pannenträchtigen Brennelementefertigung in Lingen.   https://m.tagesspiegel.de/politik/bericht-des-bundesrechnungshofs-atommuelllager-asse-koennte-bund-fuenf-milliarden-euro-kosten/24902330.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor