Dienstag, 25. September 2018, 21:57 Uhr
Trau Schau Wem

Im Ammerland für Sicherheit sorgen.

761
0
 
Artikel von

Michael Schröder vom Polizeikommissariat Westerstede zuständig für Prävention im Bereich Ammerland möchte weitere ehrenamtliche Mitarbeiter*innen gewinnen um sie im November 2018 an drei Vormittagen zum Sicherheitsberater*in für Senioren*innen ausbilden zu lassen.

Bad Zwischenan / Westerstede / Edewecht Der Autor dieses Artikels ist seit 2006  ehrenamtlicherSicherheitsberater für Senioren*innen im Ammerland und Oldenburg.

Viele ältere Menschen fürchten sich davor, Opfer einer Straftat zu werden. Viele trauen sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße, verzichten auf Besuche von Veranstaltungen (Theater, Kino, Vorträge, Sport etc).

Erwiesenermaßen führt dies zu einem Rückzug aus dem öffentlichen Leben und zur sozialen Isolation. Ein Stück Lebensqualität geht verloren, owohl objetiv zu sagen ist, dass ältere Menschen viel selterner Opfer von Straftaten werden als jüngere.

So ging es im Jahr 2001 der Polizei, dem Präventionsrat und der Seniorenvertretung in Oldenburg darum, Wege zu finden, das Sicherheitsgefühl der Seniorinnen und Senioren zu stärken.

Es entstand das Projekt " Sicherheitsberater*innen für Senioren*innen", kurz "SfS" genannt.

Inzwischen haben sich über 140 Seniorinnen und Senioren zu SfSlern ausbilden lassen.

Das Projekt wird seit 2015 durch den Präventionsrat Oldenburg-AK Senioren-in enger Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Oldenburg Stadt/ Ammerland fortgeführt.

Die SfSler engagieren sich für:

>>> den Abbau der Isolation älterer
        Mitbürger*innen,

>>> den Abbau unnötiger Ängste durch
        Gespräche,

>>> die Verbesserung des
        Vorbeugungsbewusstseins innerhalb der
        älteren Genaration,

>>> den Abbau von Schwellenängsten gegenüber
        der Polizei,

>>> die Weitergabe von Informationen und
        Vorbeugungsbroschüren der Polizeilichen
        Kriminalprävention in den eigenen Kreisen.

Die Tätigkeit ist freiwillig, selbstbestimmt,
politisch neutral und ehrenamtlich.

Kommerzielle und eigene Ziele dürfen nicht
verfolgt werden.

Informationen erhalten Sie:

Michael Schröder
Sachbearbeiter Prävention
Bereich Ammerland

Polizeikommisariat Westerstede
Wilhelm-Geiler-Str. 12
26655 Westerstede

Telefon 04488/ 833-124
E-Mail michael.schroeder@polizei.niedersachsen.de

Manfred Fees
seniorTrainer/EFI
Präventionsrat-AK-Senioren-Selbstbehauptung

Telefon 04403/ 939 154
E- Mail seniortrainer.fees@ewe.net

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor